UNTERNEHMENS-VISION UND -LEITBILD
entscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens
 
Praxisgerechte Hilfen zur erfolgreichen Entwicklung 
von Unternehmen und Mitarbeitern

  Die Erfahrung beweist es ständig wieder: Die wesentliche Aufgabe der   
  Verantwortlichen eines Unternehmens ist es, zur Sinngebung und   
  Ausrichtung aller
Mitarbeiter im Unternehmen beizutragen. Das beginnt   
  damit, dass eindeutig klargestellt wird, wofür das Unternehmen da ist,   
  d.h.: Welche Leistung soll am Markt für welche Grundbedürfnisse   
  welcher Zielgruppen
erbracht werden?


  Dabei sollte heute für jede Organisation selbstverständlich sein:


Das oberste Unternehmensziel lautet immer:
Zufriedene Kunden!
 

 
  Wenn ein Unternehmen ein am Markt vorhandenes Bedürfnis besser   
  befriedigt als jeder Mitbewerber, ist dieses Unternehmen automatisch, 
  naturgesetzlich erfolgreich
!
(Natürlich muss es diesen Erfolg am Markt durch 
  kompetente betriebswirtschaftliche Leitung in einen positiven Ertrag umwandeln und ihn 
  damit wirtschaftlich nutzbar machen.)

  
  Seine Attraktivität am Markt steigt. Jeder Mensch, der von den   
  Dienstleistungen oder Produkten eines Unternehmens profitiert, (dem dieses   
  Unternehmen also persönlichen Nutzen bringt,) hat ein natürliches Interesse 
  daran, dass es diesem Unternehmen langfristig gut geht, - damit er weiterhin 
  dessen Dienstleistungen nutzen kann. 

  Die Folge davon ist das Erwirtschaften eines positiven Ertrags, der zur 
  weiteren Verbesserung der Leistungen für die Zielgruppe verwendet 
  werden
kann - und muss, um auch zukünftig genauso erfolgreich den Kunden  
  dienen zu können. 

  "Gewinn zu erwirtschaften" ist also Folge richtigen Verhaltens am Markt und 
  gleichzeitig wiederum Voraussetzung dafür - nicht aber höchster 
  Daseinszweck eines Unternehmens!
(s. EKS-Strategie von Wolfgang Mewes) 
  Auch ansatzweise ganzheitliches Denken verlangt nach einer sinnvollen 
  Antwort auf die Frage nach dem Nutzen des Unternehmens für die 
  Menschheit
(oder bestimmte Teile davon). 

  Aufgabe der Unternehmensleitung ist es daher, die Mission, die Vision und 
  das Leitbild klar zu definieren und der internen und externen Öffentlichkeit   
  transparent zu verdeutlichen. Dazu gehört ebenfalls, die Werte und Normen,  
  die Philosophie und das Selbstverständnis vorzuleben und ständig 
  wieder bewusst zu machen. Das geschieht am zweckmäßigsten und 
  einfachsten dadurch, dass die Verantwortlichen immer wieder in Beispielen 
  erläutern, was Firmenstandard ist und was nicht. Aufgabe aller 
  Teammitglieder ist es, an entsprechenden Beispielen aufzuzeigen, was 
  Gruppen-/Bereichs-Standard ist und was nicht
. Vielleicht ist deshalb der 
  "Führungsstil" des "Managing by wandering around" = "Einander aufsuchen 
  und miteinander reden
" so erfolgreich. 
 
 

 
 

 
 

 
  Dritte wichtige Aufgabe der Verantwortlichen ist das verständliche Offenlegen 
  sinnvoller Ziele. Mitarbeiter wollen und brauchen eine Perspektive als 
  Individuen und als Gruppenmitglieder. Führungskräfte sind für den 
  beständigen Fluss einer "Motivations-Energie-Kaskade" im Unternehmen 
  verantwortlich. 

  Erreichen können sie dies, indem sie sich intensiv um die oberen drei 
  Ebenen der unternehmerischen Tätigkeits-Hierarchie kümmern (s. Spitze der 
  Pyramide in Abb. 1) - und zwar täglich (!) - und indem sie die Werte als 
  Vorbilder vorleben.
 

 
Vorbild ist, wer durch
konsequent an der Unternehmensphilosophie ausgerichtetes Handeln
und daraus resultierenden Erfolg (= Erreichen der Unternehmensziele)
die Mitarbeiter zu einer ebensolchen Entwicklung motiviert.
 

 
  Wenn Führungskräfte als Vorbilder wirken, dann sind sie selbstverständlich   
  auch als Ausbilder, Berater und Coach der Mitarbeiter zur Entwicklung der  
  im Unternehmen nützlichen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Einstellungen tätig.

  Persönlichkeit kann sich am besten in klaren, transparenten 
  Organisations-Strukturen entwickeln, nicht in Unternehmen, die noch nach   
  ihren Werten oder Zielen suchen. Daher gehört es zu den vorrangigen 
  Zielen
 aller in einem Unternehmen Tätigen, gemeinsam diese Werte und 
  Ziele
 festzulegen, die das WIE (Werte) und das WAS (Ziele) des 
  unternehmerischen Daseinszwecks (Mission/Auftrag) definieren.

  Um im operativen Management strategisches Denken zu entwickeln, müssen 
  alle Mitarbeiter begriffen haben, wohin "die Reise geht" bzw. "alle an 
  einem Strang und gemeinsam in eine Richtung ziehen
". Das ist eine der 
  elementarsten unternehmerischen Aufgaben. 
  Das Leitbild ist kein Spiegelbild des gegenwärtigen Unternehmens,
  sondern die "Vision" der Verantwortlichen von dessen zukünftiger Identität. 

  Eine Vision ist ein sinngebendes Zielbild. Sie bündelt nicht nur die Kräfte 
  und  lenkt sie in eine Richtung, sondern sie veranlasst die Mitarbeiter auch 
  dazu, strategisch zu denken. Die Vision zeigt die Zielrichtung auf, die einen 
  Sog ausübt (Attraktor = Anziehungskraft). Wer die Vision nicht kennt, dem fehlt 
  die Voraussetzung für strategisches Handeln. Deshalb ist es immens wichtig
  eine klare Vorstellung vom wünschenswerten, idealen Zielzustand des 
  Unternehmens
zu erstellen!
 

 
Ein überzeugendes und sinnvolles Motto
stiftet Sinn, begeistert, und motiviert zum Handeln.

"Ein guter Schlachtruf ist eine halbe Schlacht!" 

 

G. B. Shaw

 
  

 
 

 

Die vier Dimensionen des Unternehmens-Leitbildes:
 

1. Grundaufgabe/Daseinszweck
Zukünftige Mission des Unternehmens.

"Auf welchen Betätigungsfeldern wollen wir aufgrund unserer besonderen Kompetenz die Besten sein?"
 
2. Wettbewerbsvorteile
Fähigkeiten, bestimmte Probleme für bestimmte Zielgruppen besser zu lösen als der Wettbewerb, also aktuelle Bedürfnisse bestimmter Menschen besser zu befriedigen als alle anderen.

"Wodurch soll sich unser Unternehmen und unser Leistungsspektrum für den Kunden auszeichnen im Vergleich zum Wettbewerb?"
 
3. Wertvorstellungen
Grundüberzeugungen für das Zusammenleben mit den Mitarbeitern und der Unternehmenswelt (Lieferanten/Partner/Behörden/Öffentlichkeit ...).

"Welche Werte, Normen und Standards sind uns wichtig? Nach welchen Grundprinzipien wollen wir unseren Auftrag erfüllen und unsere Dienstleistungen vollbringen?"
 
4. Ziele
Qualitative und quantitative Beschreibung von Marktpositionen, Wachstumstempo, Produktivität, Attraktivität für Kunden und Partner, Kosten usw.

"Wie gut wollen wir sein? Woran messen wir unseren Erfolg?"
 

  
  Das Entwickeln und Überdenken der Unternehmens-Philosophie   
  anhand einer begeisternden Vision und die schriftliche Fassung in  
  einem Leitbild sind lohnende unternehmerische Akte, welche die 
  Führungskräfte nicht delegieren können, bei denen sie jedoch 
  möglichst viele (wenn möglich alle) Mitarbeiter einbeziehen sollten, 
  damit diese sich damit identifizieren können. Denn: Vorgeben lässt 
  sich zwar eine Vision, nicht jedoch die aus der Erarbeitung 
  resultierende Motivation, die gesamte Aktivitäten-Planung oder gar das 
  engagierte Umsetzen in die Tat durch jeden Einzelnen.

  Gemeinsam werden entscheidende Erkenntnisse für die 
  Unternehmens-Zukunft gewonnen, deshalb ist der Prozess des  
  Erarbeitens genauso wichtig wie das Ergebnis. Denn nicht nur von der 
  geschriebenen Leitbild-Botschaft, sondern auch von dem Geist, der 
  sich bei der Erarbeitung entwickelt
, soll später in den Köpfen und 
  Herzen aller möglichst viel weiterwirken, was vor allem dem Teamwork 
  zugute kommt.

  Wichtig ist, dass das Leitbild von allen verantwortungsbewussten 
  Mitarbeitern des Unternehmens vorgelebt und auch nach außen 
  vertreten wird
. Noch entscheidender ist es, dass Unternehmer und 
  Führungskräfte Leitbildtreue anstreben und vorleben. Wenn die 
  Entscheidungen im Tagesgeschäft plausibel mit Vision und Leitbild 
  begründet werden, wird daraus eine sinn- und wertvolle Hilfe.

                                                                            
Rudolf A. Schnappauf 



 
Wenn Sie die kompetente  Unterstützung erfahrener Moderatoren bei 
  der Entwicklung Ihrer Unternehmens-Vision, Ihres Leitbilds, Ihrer Ziele 
  und Strategien nutzen wollen, rufen Sie bitte an unter 06438 - 5400.
  Wir rufen Sie gern zurück und besuchen Sie auch gern zu einem
  unverbindlichen Beratungsgespräch in Ihrer Firma.
 

Blog: http://Respekt-Achtung-und-Selbstvertrauen.blogspot.de
Über 303 Fachbeiträge

Beratungs-Schwerpunkte von RAS

Bücher, Trainingsunterlagen, Broschüren, Aufsteller, CDs von Rudolf A. Schnappauf

Kontakt

Hier geht's zur Startseite
www.RAS-Training.de