Alle (548) Zitate der RAS-News    (seit April 2001)
Eine Sammlung an Lebens- und Volksweisheiten aus 6 Jahrtausenden

          Hier geht's zur Startseite: www.RAS-Training.de
          Hier finden Sie Besinnliches und Weises: www.RAS-Training.de/neu/publikationen/gebete.htm


Juli 2017

Gedanke der Woche:

„Gold ist Geld, Alles andere ist Kredit“

                                                                      J.P. Morgan

Gedanke des Monats:

„Der beste Manager lehrt seine Mitarbeiter nicht, wie sie denken sollen,
sondern dass sie denken müssen."


  
                                                                     Daniel Goeudevert

Der besondere Gedanke:

„Nicht, was er mit seiner Arbeit verdient,
ist der eigentliche Lohn des Menschen,
sondern was er durch sie wird.“

                                                                       John Ruskin (1819-1900)


Jeden Monat erhalten Sie neue Weisheits-Gedanken in den kostenfreien RAS-News
http://www.ras-training.de/neu/themen/gemeinsame%20seiten/newsletter/newsletter.htm
Einfach jetzt hier anmelden:
http://ras-training.de/neu/ras_news/

Blog:   http://wasser-hilft.blogspot.de   > 522 Beiträge

Blog:   http://respekt-achtung-und-selbstvertrauen.blogspot.de   > 328 Beiträge


Juni 2017

Gedanke der Woche:

„Das Geschöpf, das gegen seine Umgebung siegt,
zerstört sich selbst.“


                                                                   Gregory Bateson

Gedanke des Monats:

„Es ist dumm, sich über die Welt zu ärgern.
Sie kümmert sich nicht im Geringsten darum.“


  
                                                                  Marcus Aurelius

Der besondere Gedanke:

„Wer nur eine Möglichkeit hat, ist in einer Zwangslage.
Wer zwei Möglichkeiten hat, steckt in einem Dilemma.
Und wer drei Möglichkeiten hat, kann frei wählen.“

                                                                    Moshe Feldenkrais


Mai 2017

Gedanke der Woche:

„Wer aufhört zu lernen, ist alt.
Er mag zwanzig oder achtzig sein.“


                                                                   Henry Ford

Gedanke des Monats:

„Wenn Du Führungskraft sein willst,
kannst Du nicht alle Mitarbeiter glücklich machen.
Wenn Du alle glücklich machen willlst,
dann schenke ihnen Eisbecher.“


  
                                                                  RAS

Der besondere Gedanke:

„Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null
– und das nennen sie dann ihren Standpunkt.“

                                                                    Albert Einstein


April 2017

Gedanke der Woche:

„Wahr ist nicht, was Dein Gehirn glaubt, gesehen, gehört und verstanden zu haben.
Wahr ist, was Dein Gesprächspartner glaubt, verstanden zu haben.“


                                                                   Kommunikations-Weisheit von RAS

Gedanke des Monats:

„Ich bin bis heute dem Mann noch nicht begegnet, wie berühmt er auch sein mochte,
der nicht nach einer Anerkennung
besser und einsatzfreudiger gearbeitet hatte
als nach einem Tadel.“


  
                                                                  Charles M. Schwab (1862–1939)

Der besondere Gedanke:

„Ich muss mir ja von mir nicht alles gefallen lassen.“

                                                                    Viktor Frankl (1905-1997)


März 2017

Gedanke der Woche:

„Sich Sorgen machen ist eine neue Form des Gebets.“
„Worrying is a new form of prayer.”
                                                                   Joanne Greenberg

Gedanke des Monats:

„Du gräbst kein zweites Loch,
indem du im ersten noch tiefer gräbst.“

                                                                    Edward de Bono

Der besondere Gedanke:

„Wer anderen die Schuld gibt,
gibt anderen die Macht.“
                                                                    Hermann Scherer

„Wenn bei Dir eine Schraube locker ist,
dann hat Dein Leben ein bisschen mehr Spiel.“
                                                                    Lebensweisheit


Februar 2017

Gedanke der Woche:

„Geheimnis eines langen glücklichen Lebens:
Iss die Hälfte,
gehe doppelt so viel zu Fuß,
lache dreimal so viel
und liebe grenzenlos.“

                                                                   Sprichwort aus Tibet

Gedanke des Monats:

„Je mehr Liebe man gibt,
desto mehr besitzt man davon.“


                                                                    Rainer Maria Rilke

Der besondere Gedanke:

„Alles, was das Böse braucht, um zu triumphieren,
sind genügend gute Menschen, die nichts unternehmen." 

                                                                    Edmund Burke, 1729-1797, irisch-engl. Staatsmann


Januar 2017

Gedanke der Woche:

„Wer die Wahrheit verhandelt,
muß die Anderen zum Lachen bringen,
sonst bringen sie ihn um!"

                                                                   Fatih Cevikkollu (in EmFatih)

Gedanke des Monats:

„Mach Dich niemals über die Entscheidungen Deines Partners lustig,
Du warst eine davon!“

  
                                                                  Autor unbekannt, gefunden in: Kasseler Institut Programm 2016

Der besondere Gedanke:

„Die Welt ist voll von freundlichen Menschen.
Wenn Du gerade keinen findest, sei einer.“

                                                                    Autor unbekannt (danke für einen Hinweis)


Weihnachten 2016

Gedanke der Woche:

„Die Botschaft von Weihnachten:
Es gibt keine größere Kraft als die Liebe.
Sie überwindet den Hass
wie das Licht die Finsternis.“

                                                                   Martin Luther King

Gedanke des Monats:

„Es ist egal, ob mein Glas halb leer oder halb voll ist,
solange ich eine Quelle kenne,
an der ich es wieder füllen kann.“

  
                                                                  RAS

Der besondere Gedanke:

„Mögest du auch im neuen Jahr wieder gut
mit dir zusammenleben -
und mit allen, die dich umgeben.“

                                                                    Irischer Segenswunsch


Dezember 2016

Gedanke der Woche:

„Ubi materia - ibi geometria."
Wo Materie ist, da ist Geometrie.

                                                                   Johannes Keppler

Gedanke des Monats:

„Bewusstsein ist das kreative Ordnungsprinzip
hinter der biologischen Evolution der Morphogenese (Formentstehung).“

  
                                                                  Amit Goswm

Der besondere Gedanke:

„An den Gräbern der meisten Menschen trauert - tief verschleiert - 
ihr ungelebtes Leben."
(All das, was sie auf "später" verschoben haben.)

                                                                    Autor unbekannt (danke für einen Hinweis)


November 2016

Gedanke der Woche:

„Jagen wir die Lobbyisten aus dem Reichstag
wie damals Jesus die Händler aus dem Tempel."

                                                                   Hagen Rether

Gedanke des Monats:

„Wir können Menschen nicht davon abhalten, um Ihr Leben zu fliehen.
Sie werden kommen.
Die Entscheidung, vor der wir stehen, ist,
wie gut und human wir mir ihrer Ankunft umgehen.“

  
                                                                  Antonio Guterres künftiger UN-Generalsekretär 

Der besondere Gedanke:

„Wo eine Quelle entspringt oder ein Wasser fließt,
dort sollen wir Altäre errichten und Opfer darbringen.“

                                                                    Ludius Anneus Seneca

Oktober 2016

Gedanke der Woche:

„Geld ist nur ein Mittel zum Zweck. Es soll dem Gemeinwohl dienen,
nicht umgekehrt.“

                                                                   Christian Felber

Gedanke des Monats:

„Der Optimismus der Aktion ist besser
als der Pessimismus des Grübelns.“

  
                                                                  Harald Zindler

Der besondere Gedanke:

„Nicht zu bekommen, was man will,
ist manchmal ein großer Glücksfall.“

                                                                    Dalai Lama


September 2016

Gedanke der Woche:

„Die Ernte anzuzünden, um satt zu werden.
ist genauso sinnvoll,
wie Krieg zu führen, um Frieden herbeizuführen.“

                                                                   Frieden ist eine LebensEinstellung und kein Ziel

Gedanke des Monats:

„Alles, was wir hören, ist eine Meinung, nicht ein Faktum.
Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.“

  
                                                                  Marcus Aurelius

Der besondere Gedanke:

„„Wir mögen die Welt durchreisen, um das Schöne zu finden,
aber wir müssen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht.“

                                                                    Emerson


August 2016

Gedanke der Woche:

„Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können.“

                                                                   Unbekannt

Gedanke des Monats:

„Falls Du glaubst, Du seist zu klein, um etwas zu bewirken,
dann versuch mal zu schlafen, wenn ein Moskito im Zimmer ist.“

  
                                                                  Dalai Lama

Der besondere Gedanke:

„Die Natur ist kein Ausflugsziel.
Sie ist unser Zuhause.“

                                                                    Gary Snyder


Juli 2016

Gedanke der Woche:

„Führungskräfte, die nicht hinhören,
werden bald von Mitarbeitern umgeben sein,
die nichts zu sagen haben."

                                                                   Andy Stanley

Gedanke des Monats:

„Je schwächer die soziale Struktur in der Gesellschaft wird,
desto mehr müssen Unternehmen Wert darauf legen,
sie innerhalb der Arbeitswelt zu stärken.“

                                                                    RAS

Der besondere Gedanke:

„Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben,
sondern auch das furchtbaren Schweigen der Mehrheit.“

                                                                    Bertold Brecht


Juni 2016

Gedanke der Woche:

„Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer,
die die Welt nie angeschaut haben.“

                                                                   Alexander von Humboldt

Gedanke des Monats:

„Was können wir von einer Religion erwarten,
die das Leid der Tiere ausklammert?“

                                                                    Richard Wagner

Der besondere Gedanke:

„Nie tun Menschen so nachhaltig und freudig Böses,
als wenn sie es aus religiöser Überzeugung tun."


                                                                    Blaise Pascal


Mai 2016

Gedanke der Woche (passend zur Causa Böhmermann):

„In der Demokratie darf jeder sagen, was er denkt
– auch wenn er gar nicht denken kann.“

                                                                   Peter Bamm

Gedanke des Monats:

„Die Instabilität ist das, was wir Leben nennen.
Wenn Sie absolute Sicherheit haben wollen, dann legen Sie sich sofort ins Grab.
Dann haben Sie absolute Sicherheit.
Doch wenn Sie gleichzeitig Lebendigkeit haben wollen,
müssen Sie die Instabilität haben und damit die Unsicherheit.“

                                                                    Hans-Peter Dürr

Der besondere Gedanke:

„Der Hauptvorteil einer philosophischen Weltanschauung
gegenüber einer Religion besteht darin, dass sie uns ermöglicht,
falsche Ideen sterben zu lassen,
bevor Menschen für falsche Ideen sterben müssen."

                                                                    Sir Karl Raimund Popper, Quelle: Buch 
                                                                    "Jenseits von GUT und BÖSE“ von Michael Schmidt-Salomon


April 2016

Gedanke der Woche:

„Die Fragen eines weisen Mannes
enthalten schon die halbe Antwort."

                                                                   Solomon Ibn Gabirol

Gedanke des Monats:

„Ein Mensch ist Teil des Ganzen, das wir Universum nennen, ein Teil, das in Raum und Zeit begrenzt ist. Er erfährt sich selbst als etwas vom Rest Getrenntes, eine Art optischer Täuschung des Bewusstseins. Diese Wahnvorstellung ist eine Art Gefängnis ... Unsere Aufgabe muss darin bestehen, aus diesem Gefängnis auszubrechen, indem wir den Kreis unseres Mitgefühls erweitern und alle lebendigen Geschöpfe und die Gesamtheit der Natur in ihrer Schönheit umfassen.“

                                                                    Albert Einstein

Der besondere Gedanke:

„Für kleine Geschöpfe, wie wir es sind,
ist die riesige Weite des Universums nur durch die Liebe erträglich."

                                                                    Carl Sagan

Zitat Nummer 500:

„Tatsächlich sind wir am glücklichsten,
wenn wir anderen helfen,
und wir fühlen uns am ehesten allein - einsam -,
wen wir nur auf unsere Probleme und Wünsche fixiert sind."

                                                                    Amma


März 2016

Gedanke der Woche:

„Glückliche Menschen haben nicht das Beste von allem.
Sie machen einfach aus allem das Beste."

                                                                   RAS

Gedanke des Monats:

„Zufriedenheit besteht darin, das zu wertschätzen, was wir haben,
und nicht das zu begehren, was wir nicht haben.“

                                                                    Swami Amritaswarupananda

Der besondere Gedanke:

„Liebe ist unsere wahre Essenz. Liebe kennt keinerlei Grenzen, weder Kaste, Religion, Rasse noch Nationalität. Wir alle sind Perlen, aufgereiht auf einem Fasen der Liebe."

                                                                    Amma


Februar 2016

Gedanke der Woche:

„Gutes Wasser ist nicht nur Menschenrecht,
sondern auch Anrecht von Flora, Fauna und der Natur als Ganzer."

                                                                    Maude Barlow

Gedanke des Monats:

„Blumenduft verbreitet sich nur in Richtung des Windes,
doch die Güte eines Menschen verbreitet sich in alle Richtungen."

                                                                    Chanakya (Prof. f. Wirtschafts- & Politikwissenschaft)

Der besondere Gedanke:

„Der Intellekt oder die Logik gleichen den zwei Schneiden einer Schere,
und das Herz ist wie eine (Näh-)Nadel.
Der Intellekt schneidet alles in Stücke
und das Herz näht alles wieder zusammen...“

                                                                    Amma


Januar 2016

Gedanke der Woche:

„Du hast kein gutes oder schlechtes Leben bekommen.
Du hast ein Leben bekommen.
Es liegt an Dir, ob Du ein gutes oder ein schlechtes daraus machst.“

                                                                    RAS

Gedanke des Monats:

„Keine Zukunft vermag gutzumachen,
was du in der Gegenwart versäumst.“

                                                                    Albert Schweitzer

Der besondere Gedanke:

„Habe keine Angst zu versagen,
habe Angst, es nicht zu versuchen.“

                                                                    Mohamed Dekkah


Dezember 2015

Gedanke der Woche:

„Suche Stunden der Sammlung,
damit die Seele zu dir sprechen kann.“

                                                                    Albert Schweitzer

Gedanke des Monats:

„Euer Herz ist der wahre Tempel. Dort sollte Gottes Wohnstatt sein.
Gute Gedanken sind die Blüten, die ihm dargebracht werden.
Gute Handlungen sind eine Verehrung Gottes. Freundliche Worte sind die Hymnen.
Liebe ist eine Opfergabe an Gott.“

                                                                    AMMA (Mata Amritanandamayi Devi)

Der besondere Gedanke:

„Berechnungen können falsch sein.
Handlungen, welche aus Mitgefühl entstehen, können nicht falsch sein." 

                                                                    AMMA (in der Stanford University)


November 2015

Gedanke der Woche:

„Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider.
Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn er mich trifft,
während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen,
in der Meinung, sie passen auch heute noch.“

                                                                    George Bernhard Shaw

Gedanke des Monats:

„Eine Gewohnheit kann man nicht einfach zum Fenster hinauswerfen;
man muss sie Stufe für Stufe die Treppe hinunter locken.“

                                                                    Marc Twain

Der besondere Gedanke:

„Welch triste Epoche, in der es leichter ist,
ein Atom zu zertrümmern,
als ein Vorurteil.“

                                                                    Albert Einstein


Oktober 2015

Gedanke der Woche:

„Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter.
Der Mensch beginnt die Natur zu beherrschen, bevor er gelernt hat,
sich selbst zu beherrschen.“

                                                                    Albert Schweitzer

Gedanke des Monats:

„Menschen, die hundertprozentig richtig entscheiden wollen,
werden nie eine Entscheidung treffen.“

                                                                    RAS

Der besondere Gedanke:

„Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt
und das Geschenk vergessen hat.“

                                                                    Albert Einstein

„Wer aufhört, gegen etwas zu kämpfen,
und stattdessen beginnt, die Welt zu lieben und das Leben zu genießen,
der hat die Hände frei und immens viel neue Energie.“

                                                                    RAS


September 2015

Gedanke der Woche:

„Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind.
Aber noch mehr Menschen wissen nicht,
dass sie glücklich sind.“

                                                                    Albert Schweitzer

Gedanke des Monats:

„Wer beständig glücklich sein will,
muss sich oft verändern.“


                                                                    Konfuzius

Der besondere Gedanke:

„Wer sich zu gut ist,
„böse“ zu sein in der Beziehung,
der zerstört die Beziehung.“

                                                                    Bert Hellinger


August 2015

Gedanke der Woche:

„Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist,
um das zu tun, wofür es im Winter zu kalt war.“


                                                                    Mark Twain

Gedanke des Monats:

„Wenn Du Dich mit Dir selbst anfreundest,
bist Du niemals allein.“

                                                                    Maxwell Maltz

Der besondere Gedanke:

„Zufriedenheit entsteht nicht dadurch, dass alles perfekt ist,
sondern dadurch, dass Du akzeptierst,
dass nicht alles perfekt zu sein braucht.“

                                                                    RAS


Juli 2015

Gedanke der Woche:

„Wer gesund alt werden möchte,
sollte früh damit anfangen.“


                                                                    Claus Leitzmann

Gedanke des Monats:

„Lasst Nahrung Eure Medizin
und Medizin Eure Nahrung sein.“

                                                                    Hippokrates

Der besondere Gedanke:

„Der Mensch opfert seine Gesundheit, um Geld zu verdienen.
Dann opfert er sein Geld, um seine Gesundheit wieder zu erlangen.
Und dann ist er so ängstlich wegen der Zukunft,
dass er die Gegenwart nicht genießt.
Das Resultat ist, dass er nicht in der Gegenwart lebt.
Er lebt, als würde er nie sterben
und dann stirbt er und hat nie wirklich gelebt.“

                                                                    Dalai Lama


Juni 2015

Gedanke der Woche:

„Dumme rennen,
Kluge warten,
Weise gehen in den Garten.“

                                                                    Rabindranath Tagore

Gedanke des Monats:

„Die meisten Menschen richten sich nicht durch das Tempo ihrer Arbeit zugrunde,
sondern durch das Tempo ihrer Erholung.“

                                                                    Lebensweisheit

Der besondere Gedanke:

„Es ist weniger schwierig, Probleme zu lösen,
als mit ihnen zu leben.“

                                                                    Teilhard de Chardin


Mai 2015

Gedanke der Woche:

„Dein Verstand kann Dir sagen, was Du lassen sollst.
Deine Herzintelligenz kann Dir sagen, was zu tun wesentlich ist.“
                                                                     = (was Du tun sollst)

                                                                    Lebensweisheit

Gedanke des Monats:

„Selbst-Akzeptanz statt Selbst-Optimierung!
Versöhn Dich mit dem, was ist. Nimm Dich an.“

                                                                    Sabine Asgodom

Der besondere Gedanke:

„„Das Ärgerlichste am Ärger ist,
dass man sich schadet,
ohne anderen zu nützen.“

                                                                    Kurt Tucholsky


April 2015

Gedanke der Woche:

„Nur wer sich selbst mag,
kann andere Menschen schätzen.“

                                                                    Lebensweisheit

Gedanke des Monats:

„Wer ein (Wozu) ‚Warum zu leben‘ hat,
kann jedes Wie ertragen.“

                                                                    Friedrich Nietzsche

Der besondere Gedanke:

„Vor meiner Wut steht meine Angst,
hinter meiner Wut wartet meine Liebe.“


                                                                    H. C. Fleming


März 2015

Gedanke der Woche:

„Ganz egal wie groß die Talente oder die Bemühungen sein mögen,
einige Dinge brauchen einfach ihre Zeit.
Du kannst ein Baby nicht in einem Monat produzieren,
indem Du neun Frauen schwängerst.“

                                                                    Warren Buffett

Gedanke des Monats:

„Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter,
als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden
und laut zu sagen:  Nein!"

                                                                    Kurt Tucholsky

Der besondere Gedanke:

„Wer mit 19 kein Revolutionär ist,
hat kein Herz.
Wer mit 40 immer noch ein Revolutionär ist,
hat keinen Verstand.“


                                                                    Theodor Fontane


Februar 2015
          Anlässlich der Faschingszeit einmal 3 weniger ernsthafte Zitate als sonst: 

Gedanke der Woche:

„Wir kommen aus dem Nichts,
- wir gehen ins Nichts.
Was haben wir zu verlieren?
Nichts!“


                                                                    Nach Monty Python, Das Leben des Brian

Gedanke des Monats:

„Wer keinen Vogel hat,
der hat ein leeres Nest im Kopf.“


                                                                    Unbekannt

Der besondere Gedanke:

„Heute betrinke ich mich solange mit Tee,
bis ich 2,5 Kamille habe."

                                                                    Unbekannt


Januar 2015

Gedanke der Woche:

„Reiß deine Gedanken von deinen Problemen fort,
an den Ohren, an den Fersen oder wie immer.
Das ist das Beste,
was der Mensch für seine Gesundheit tun kann.“


                                                                    Marc Twain

Gedanke des Monats:

„Der Teufel hat die Welt verlassen, weil er weiß,
dass die Menschen selbst einander die Hölle heiß machen.“


                                                                    Friedrich Rückert

Der besondere Gedanke:

„Männer und Frauen haben manchmal das gleiche Zeit-Empfinden.
Wenn Sie sagt: "Ich bin in 5 Minuten fertig", ist es die gleiche Zeitdauer,
wie wenn er sagt: "Ich bin gleich zuhause".

                                                                    Unbekannt


Dezember 2014

Gedanke der Woche:

„Materie besteht aus Licht und Information und ist somit ein konzentrierter Gedanke,
denn Kraft unseres Bewusstseins beeinflussen wir die kleinsten Einheiten der Materie.“


                                                     s. www.matrix-inform.com/de/matrix-inform/hintergruende/spiritueller-ursprung

Gedanke des Monats:

„Wenn Du das Universum verstehen willst,
denke in den Begriffen Energie, Frequenz und Schwingung.“

                                                                      Nikola Tesla

Der besondere Gedanke:

„Gerade im Gegensatz zeigt sich die Einheit
in Form der Zusammengehörigkeit des Verschiedenen.“

                                                                      Heraklit


November 2014

Gedanke der Woche:

„Es ergibt wenig Sinn, gegen den Teufel vor Gericht zu ziehen,
wenn das Verfahren in der Hölle stattfindet."

                                                                      Humphrey O'Sullivan

passend zu den geheimen Schiedsgerichtsverfahren von TISA, CETA und TTIP:
http://blog.campact.de/wp-content/uploads/2014/10/LawFirmsReport-DE.pdf

Gedanke des Monats:

„Du brauchst keinen Lehrer, der Dich beeinflusst.
Du brauchst einen Lehrer, der Dich lehrt,
Dich nicht mehr beeinflussen zu lassen.“


                                                                      Dalai Lama

Der besondere Gedanke:

„Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf.
Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“

                                                                      Galileo Galilei


Oktober 2014

Gedanke der Woche:

„Tu deinem Körper Gutes,
damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen!“

                                                                      Teresa von Avila

Gedanke des Monats:

„Leben besteht zu 10 Prozent aus dem, was mir widerfährt,
und zu 90 Prozent, wie ich darauf reagiere.“


                                                                      Charles Swindoll

Der besondere Gedanke:

„Junge Menschen bereuen die Sünden, die sie begangen haben,
alte Menschen bereuen die Sünden, die sie nicht begangen haben.“

                                                                      Unbekannt


September 2014

Gedanke der Woche:

„Die meisten Menschen machen das Glück zur Bedingung.
Aber das Glück findet sich nur ein,
wenn man keine Bedingungen stellt.“

                                                                      Arthur Rubinstein

Gedanke des Monats:

„Glück lebt vom Moment, vom JETZT –
eine freudige Empfindung im Augenblick.
Da ist gar nichts festzuhalten.“


                                                                      Günther Feyler

Der besondere Gedanke:

„Arbeiten Sie täglich an Ihrem Denken,
statt sich auf Ihr Verhalten zu konzentrieren.
Ihre Gedanken verursachen Ihre Gefühle und somit auch Ihr Tun.“

                                                                      Wayne W. Dyer


August 2014

Gedanke der Woche:

„Die Wälder gehen den Menschen voran,
die Wüsten folgen ihnen.“

                                                                      Francois-Renè de Chateaubriand 1768 – 1848

Gedanke des Monats:

„Die Energiewende kostet,
aber keine Energiewende
kostet die Zukunft!“

                                                                      Franz Alt

Der besondere Gedanke:

„Gott schläft in Steinen, träumt in Tieren,
atmet in Pflanzen und erwacht in Menschen.“

                                                                      Weisheit aus den Upanischaden


Juli 2014

Gedanke der Woche:

„Wir brauchen mehr Business
und weniger Busyness.“
                                                                      Ivan Blatter

Gedanke des Monats:

„Junge Menschen bereuen die Sünden, die sie begangen haben,
alte Menschen bereuen die Sünden, die sie nicht begangen haben.“

                                                                      Autor unbekannt

Der besondere Gedanke:

„Wer mit 19 kein Revolutionär ist,
hat kein Herz.
Wer mit 40 immer noch ein Revolutionär ist,
hat keinen Verstand.“

                                                                      Theodor Fontane


Juni 2014

Gedanke der Woche:

„Wer anderen die Schuld gibt,
gibt anderen die Macht.“

                                                                      Hermann Scherer

Gedanke des Monats:

„Tu deinem Körper Gutes,
damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen!“

                                                                      Teresa von Avila

Der besondere Gedanke:

„Leben besteht zu 10 Prozent aus dem, was mir widerfährt,
und zu 90 Prozent, wie ich darauf reagiere.“

                                                                      Charles Swindoll


Mai 2014

Gedanke der Woche:

„In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte.
Es geht um die Interessen von Staaten.
Merken Sie sich das,
egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“

                                                                      Egon Bahr

Gedanke des Monats:

„Menschen sind nicht Gefangene ihres Schicksals,
nur Gefangene ihrer Gedanken.“

                                                                      Franklin D. Roosevelt

Der besondere Gedanke:

„Vertrauen ist eine Oase im Herzen,
die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird.“

                                                                      Khalil Gibran


April 2014

Gedanke der Woche:

„Meine Religion besteht darin,
mich auf dem Totenbett nicht schämen zu müssen.“

                                                                 Mila Repa

Gedanke des Monats:

„Reichtum, Ansehen und Macht, alles ist unbedeutend
und nichtig gegen die Größe des Herzens.
Das Herz ist das einzige Kleinod auf der Welt,
in dem das Glück wohnt.“

                                                                 Adalbert Stifter

Der besondere Gedanke:

„Lebe das Leben, das Du liebst,
und liebe das Leben, das Du lebst.“

                                                                 Bob Marley


März 2014

Gedanke der Woche:

„Sich Sorgen machen beseitigt Dir nicht die Schwierigkeiten von morgen,
aber es raubt Dir den Frieden von heute.“

                                                                 Unbekannt (Randy Armstrong?)

Gedanke des Monats:

„Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen,
die die Welt nicht angeschaut haben.“

                                                                 Alexander von Humboldt

Der besondere Gedanke:

„Willst Du fliegen,
dann lerne, alles loszulassen,
was Dich runterzieht.“

                                                                 Unbekannt


Januar/Februar 2014


Gedanke der Woche:

„Suche nicht Fehler,
suche Lösungen.“

                                                                 Henry Ford

Gedanke des Monats:

„Wenn Deine Beine müde sind,
dann laufe mit dem Herzen.“

                                                                 Paulo Coelho

Der besondere Gedanke:

„Es steht schlimm um einen Menschen,
an dem man nicht einen einzigen
sympathischen Fehler entdecken kann.“

                                                                 Benjamin Disraeli


Dezember 2013

Gedanke der Woche:

„Das wahre Glück besteht darin,
Gutes zu tun.“

                                                                 Sokrates


Gedanke des Monats:

„Die größte Gefahr unserer Zeit
ist die Müdigkeit der Guten.“

                                                                 Pius XII


Der besondere Gedanke:

„Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat,
fühlt sich reich genug zu helfen.“

                                                                 Albert Schweitzer


Oktober 2013

Gedanke der Woche:

„Heutzutage kennen die Menschen den Preis von allem
und den Wert von Nichts!“

                                                                 Oscar Wilde


Gedanke des Monats:

Wer das Leben nicht schätzt,
verdient es nicht."

                                                                 Leonardo da Vinci


Der besondere Gedanke:

„Ein Tropfen Liebe ist mehr
als ein Ozean Verstand.“

                                                                 Blaise Pascal


September 2013

Gedanke der Woche:

„Warte nicht auf den perfekten Moment,
mache den Moment perfekt.“

                                                                 Unbekannt


Gedanke des Monats:

Die Kraft der Gedanken ist unsichtbar wie der Same,
aus dem ein riesiger Baum erwächst;
sie ist aber der Ursprung für die sichtbaren Veränderungen
im Leben des Menschen.

                                                                 Leo Tolstoi


Der besondere Gedanke:

Wenn nichts sicher ist,
dann ist alles möglich.

                                                                 Unbekannt


August 2013

Gedanke der Woche:

Sorgen sind nur der negative Gebrauch
unserer Vorstellungskraft.

                                                                 Hermann Scherer


Gedanke des Monats:

Das Geheimnis des Wandels:
Konzentriere nicht all Deine ganze Kraft auf das Bekämpfen des Alten,
sondern darauf, das Neue zu formen
.“

                                                                 Sokrates


Der besondere Gedanke:

Je korrupter die Staaten,
desto zahlreicher die Gesetze.

                                                                 Tacitus   (Woher kannte er die EU?)


Juli 2013

Gedanke der Woche:

„Wer Dornen sät,
darf sein Zelt nicht barfuß verlassen.“

                                                                 Weisheit der Beduinen


Gedanke des Monats:

„Es gibt Leute,
die zahlen für Geld jeden Preis.“

                                                                 Arthur Schopenhauer


Der besondere Gedanke:

„Der Floh macht Löwen mehr zu schaffen
als Löwen dem Floh.“

                                                                 Afrikanisches Sprichwort


Juni 2013

Gedanke der Woche:

Jeder Arbeitgeber sollte sich fragen,
warum Menschen sich ein einem Sportverein schinden
und dafür noch Beitrag zahlen.

                                                                 Peter Hohl


Gedanke des Monats:

Es ist besser, Vollkommenheit anzupeilen und vorbeizuschießen,
als auf Unvollkommenheit zu zielen und zu treffen."

                                                                 Thomas Watson jun.


Der besondere Gedanke:

„Wer mit Anerkennung spart,
spart am falschen Ort.“

                                                                 Dale Carnegie


Mai 2013

Gedanke der Woche:

„Das beste Mittel, Glück zu verpassen,
ist, es zu suchen.
Es ist nicht das Ziel des Lebens,
sondern ein Nebenprodukt.“

                                                                 Paul Claudel


Gedanke des Monats:

„Das Glück erkennt man nicht mit dem Kopf,
sondern mit dem Herzen.“

                                                                 Norwegisches Sprichwort


Der besondere Gedanke:

„Glücklich sein bedeutet nicht, dass Du alles hast.
Es bedeutet, dass Du für alles dankbar bist, das Du hast.“

                                                                 Autor unbekannt  (danke für Hinweise)


April 2013

Gedanke der Woche:

„Das gute Beispiel ist nicht eine Möglichkeit,
andere Menschen zu beeinflussen,
es ist die einzige.“

                                                                 Albert Schweitzer


Gedanke des Monats:

„Macht brauchst Du nur,
wenn Du etwas Böses vorhast.
Für alles andere reicht Liebe, um es zu erledigen.“

                                                                 Charly Chaplin


Der besondere Gedanke:

„Das Glück deines Lebens
hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.“

                                                                 Marc Aurel


März 2013

Gedanke der Woche:

„Eine Veränderung schmerzt,
aber nur, wenn wir unter ein Leben einen Schlussstrich ziehen,
können wir ein neues beginnen.“

                                                                 Anatole France


Gedanke des Monats:

„Die Menschen glauben das,
was sie wünschen.“

                                                                 Gaius Julius Caesar, 100-44 v. Chr.


Der besondere Gedanke:

„Zu lernen und nicht entsprechend zu handeln, ist kein Lernen.
Zu wissen und dies nicht umzusetzen, ist nicht zu wissen.“

                                                                 Stephen R. Covey


Februar 2013

Gedanke der Woche:

„Die Kraft der Gedanken ist unsichtbar wie der Same,
aus dem ein riesiger Baum erwächst;
sie ist aber der Ursprung für die sichtbaren Veränderungen
im Leben des Menschen.“

                                                                 Leo Tolstoi


Gedanke des Monats:

„Ein Tropfen Liebe ist mehr
als ein Ozean Verstand.“

                                                                 Blaise Pascal


Der besondere Gedanke:

„Ein Lebenskünstler steht nie im Regen,
er duscht nur unter einer Wolke.“

                                                                 Autor unbekannt


Weihnachten 2012 / Januar 2013

Gedanke der Woche:

Druck und Stress in deinem Leben entstehen aus deinen unwahren Gedanken,
die beginnen mit "Ich muss, ich soll, ich sollte ...". Keiner dieser Gedanken ist wahr.
Aber dein Unterbewusstsein und dein Körper reagieren auf jeden Gedanken.

                                                                 Norbert Betz


Gedanke des Monats:

„Arbeiten Sie täglich an Ihrem Denken,
statt sich auf Ihr Verhalten zu konzentrieren.
Ihre Gedanken verursachen Ihre Gefühle und somit auch Ihr Tun.“

                                                                 Wayne W. Dyer


Der besondere Gedanke:

Menschen sind Engel mit nur einem Flügel –
nur wenn sie sich umarmen, können sie fliegen.

                                                               Autor unbekannt


Dezember 2012

Gedanke der Woche:

Die Schmerzen des Körpers sind Botschaften der Seele.
Der Schmerz ist ein Bote, der zu dir kommt und dich fragt:
"Bist du bereit, die Botschaft zu hören
oder muss ich jetzt ständiger Gast bei dir sein?"
Widme dich dem Schmerz, lass ihn da sein
und frage ihn, was er dir sagen will.

                                                                 Robert Betz  (auf Radiolotusbblüte)


Gedanke des Monats:

„Wer mit Anerkennung spart,
spart am falschen Ort. “

                                                                Dale Carnegie


Der besondere Gedanke:

„Die größte Entdeckung meiner Generation ist,
das ein Mensch sein Leben ändern kann,
indem er seine geistige Einstellung ändert.“

                                                               William James


November 2012

Gedanke der Woche:

„Die große Gefahr ist nicht,
dass wir uns zu große Ziele setzen und daran scheitern.
Die große Gefahr ist, dass wir uns zu wenig vornehmen
und das dann jeden Tag erreichen.“

                                                                Michelangelo


Gedanke des Monats:

„Die größte Macht
hat das richtige Wort zur richtigen Zeit.“

                                                                Marc Twain


Der besondere Gedanke:

„Die Intuition ist ein göttliches Geschenk,
der denkende Verstand ein treuer Diener.
Es ist paradox, dass wir den Diener verehren
und die göttliche Gabe entweihen.“

                                                               Albert Einstein


Oktober 2012

Gedanke der Woche:

„Tradition ist gewahrter Fortschritt,
Fortschritt ist weitergeführte Tradition.“

                                                                Carl Friedrich von Weizsäcker


Gedanke des Monats:

„Es sind schon viele Hochkulturen untergegangen (Maya, Azteken, Kmer…),
weil sie die Ressourcen ihrer Umwelt überfordert haben.
Jetzt ist die westliche Kultur (ehemalige Industriestaaten) in dieser kritischen Phase.“

                                                                Rudolf A. Schnappauf


Der besondere Gedanke:

„Die Sonne ist ein göttliches Symbol.
Die Sonne ist unsere 'loyalste' Energiequelle.
Das war so, das ist so und
das wird noch mindestens vier Milliarden Jahre so bleiben.“

                                                               Franz Alt


September 2012

Gedanke der Woche:

„Sei ein Licht, nicht ein Richter.
Sei ein Modell, nicht ein Kritiker.“

                                                               Stephen R. Covey, 1933-2012


Gedanke des Monats:

„The main thing is,
to keep the main thing the main thing.“

                                                                Stephen R. Covey


Der besondere Gedanke:

„Zwei Menschen können dieselbe Sache sehen,
sich widersprechen, und dennoch beide recht haben.
Das ist nicht logisch, es ist psychologisch.“

                                                               Stephen R. Covey

Anlässlich des Todes (Unfallfolge) dieses genialen Mannes bringen wir erstmals 3 Zitate von der gleichen Person,
die in den letzten Jahrzehnten Millionen von Menschen, Firmen und Regierungschefs geprägt hat wie kaum ein anderer,
allein sein Erfolgsbuch
Die 7 Wege zur Effektivität wurde in 38 Sprachen übersetzt und über 20 Millionen Mal verkauft!


August 2012

Gedanke der Woche:

„Je größer das Unglück,
desto schneller muss man die Hände rühren,
nicht den Mund.“

                                                               Ricarda Huch


Gedanke des Monats:

Recht haben ist nicht das,
wofür die Menschen einen lieben.

                                                                Peter Hohl


Der besondere Gedanke:

Die Zukunft ist für Schwache das Unerreichbare,
für Furchtsame das Unbekannte
und für Tapfere die Chance.

                                                               Victor Hugo


Juli 2012

Gedanke der Woche:

„Ärger macht alles nur noch ärger.“

                                                               K. O. Schmidt


Gedanke des Monats:

„Das Ärgerliche am Ärger ist,
dass man sich schadet,
ohne anderen zu nützen.“

                                                                Kurt Tucholsky


Der besondere Gedanke:

Wer sich heute freuen kann,
der warte nicht bis morgen.

                                                               Johann Heinrich Pestalozzi


Juni 2012

Gedanke der Woche:

Wer einmal das Außerordentliche erfahren hat,
kann sich nie wieder an die Normen des Durchschnitts binden."

                                                               Richard Bach, Die Möwe Jonathan


Gedanke des Monats:

Der Stärkere ist nicht der, der alles an sich reißen kann,
sondern der, der die Kraft hat zu geben.“

                                                                Michael Pauwels


Der besondere Gedanke:

„Das, was du heute denkst,
wirst du morgen sein.“

                                                               Buddha


Mai 2012

„Es ist leichter, ein Atom zu zertrümmern,
als ein Vorurteil.“

                                                               Albert Einstein


Gedanke des Monats:

„Beklage nicht, was du nicht ändern kannst,
doch such zu ändern stets, was du beklagst.“

                                                               Shakespeare


Der besondere Gedanke:

„Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.“

                                                               Louis Armstrong


April 2012

Gedanke der Woche:

„Die Gier nach Bedeutung
schaltet das Gehirn aus.“
                                                               Peter Zettel zum Thema Facebook&Co.


Gedanke des Monats:

„Die Bedeutung Deiner Worte erkennst Du
an der Wirkung auf den Angesprochenen.“

                                                               Rudolf A. Schnappauf


Der besondere Gedanke:

„Eine Illusion verlieren heißt,
um eine Wahrheit reicher werden.“

                                                               Arthur Schnitzler


März 2012

Gedanke der Woche:

Eine Veränderung schmerzt,
aber nur wenn wir unter ein Leben einen Schlussstrich ziehen,
können wir ein neues beginnen.

                                                               Anatole France


Gedanke des Monats:

„Das Schönste am Lernen ist,
dass niemand uns das Erlernte wegnehmen kann.“

                                                               B.B. King (* 1925), amerik. Jazz-Musiker


Der besondere Gedanke:

„Ihre ErFOLGE sind die FOLGE dessen,
was Sie zuvor gedacht, gelernt, umgesetzt und ausgeführt haben.“

                                                               Vera F. Birkenbihl


Februar 2012

Gedanke der Woche:

Man sieht nur, was man weiß.“
                                                               Ludwig Curtius


Gedanke des Monats:

„Die Jugend weiß, was sie nicht will,
bevor sie sich darüber im Klaren ist, was sie will.“

                                                               Jean Cocteau (1889-1963, Dichter, Maler, Filmregisseur)


Der besondere Gedanke:

„Um sein Nichtwissen wissen, ist Gesundheit,
Wissen nicht kennen, ist Krankheit.“

                                                               Laotse


Januar 2012

GEDANKE DER WOCHE:

Während man es aufschiebt, verrinnt das Leben.“

                                                          Seneca


GEDANKE DES MONATS:

„Du siehst Dinge und fragst: „Warum?“
doch ich träume von Dingen und sage „Warum nicht?“

                                                          George Bernard Shaw


Der besondere Gedanke:

Wer mit offenen Sinnen durchs Leben geht,
dem eröffnen sich Wunder über Wunder.“

                                                          Ernst Ferstl, zeitgenössischer Lyriker


Dezember 2011

GEDANKE DER WOCHE:

Das Glück folgt dem Tun, nicht dem Zufall.

                                                          Hermann Scherer


GEDANKE DES MONATS:

Wir streben mehr danach,
Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen.

                                                          Sigmund Freud


Der besondere Gedanke:

Das Leben ist unser Lehrer;
deshalb müssen wir am Leben vollständig teilnehmen.

                                                          Ramtha


November 2011

GEDANKE DER WOCHE:

„Die Basis einer gesunden Ordnung
ist ein großer Papierkorb.”

                                                       Kurt Tucholsky


GEDANKE DES MONATS:

„Wenn ich acht Stunden Zeit hätte um einen Baum zu fällen,
würde ich sechs Stunden die Axt schleifen.“

                                                       Abraham Lincoln


Der besondere Gedanke:

Erfolg = Das Kind der Keckheit.“
                                                       Erich Kästner


Oktober 2011

GEDANKE DER WOCHE:

Für ein gutes Gespräch sind die Pausen genauso wichtig
wie die Worte.”

                                                       Heimito von Doderer


GEDANKE DES MONATS:

„Plane das Schwierige dann, wenn es noch leicht ist.
Tue das Große dann, wenn es noch klein ist!“

                                                       Laotse


Der besondere Gedanke:

„Alles ist fremdes Gut,
nur die Zeit ist unser Eigen.”
                                                       Seneca


September 2011

GEDANKE DER WOCHE:

„Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.
Wer sich nicht verändert, der wird verändert!“

                                                       Rudolf Stroß


GEDANKE DES MONATS:

„Große Schritte bringen uns schnell voran,
aber kleine Schritte bringen uns oft weiter.“

                                                       Anke Maggauer-Kirsche


Der besondere Gedanke:

„Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist,
sich Zeit zu nehmen.“

                                                       Bertha Eckstein


Juli 2011

GEDANKE DER WOCHE:

„Die Welt des Glücklichen ist eine andere
als die Welt des Unglücklichen.“

                                                       Ludwig Wittgenstein


GEDANKE DES MONATS:

„Wer im Leben kein Ziel hat,
verläuft sich.“

                                                       Abraham Lincoln


Der besondere Gedanke:

„Wer den Ratschlag versteht,
braucht ihn nicht,
wer ihn braucht,
versteht ihn nicht.“

                                                       Autor unbekannt


Juni 2011

GEDANKE DER WOCHE:

„Oft sind es gut genutzte Mußestunden,
in welchen der Mensch das Tor zu einer neuen Welt findet.“

                                                       George M. Adams


GEDANKE DES MONATS:

„Über nichts kann der Mensch Herr werden,
solange er den Tod fürchtet.
Wer aber den Tod nicht mehr fürchtet,
dem gehört alles.“

                                                       Leo Tolstoi


Der besondere Gedanke:

„In der Jugend ist man glücklich,
weil man die Fähigkeit hat, das Schöne zu sehen.
Wer diese Fähigkeit bewahrt,
wird niemals alt."

                                                       Franz Kafka


Ostern 2011

GEDANKE DER WOCHE:

„Der größte Feind der Ruhe ist der Druck,
den wir uns selbst setzen.“

                                                       Anselm Grün (in seinem Buch „Herzensruhe“)


GEDANKE DES MONATS:

„Es sind nicht die Dinge, die uns Angst bereiten,
sondern unsere Gedanken über die Dinge.“

                                                       Epiktet


Der besondere Gedanke:

„Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will,
ist manchmal ein großer Glücksfall.“

                                                       Dalai Lama


April 2011

GEDANKE DER WOCHE:

„Wer die richtigen Antworten sucht, muss zuerst lernen,
die richtigen Fragen zu stellen.“

                                                       Don Juan


GEDANKE DES MONATS:

„Man muss viel gelernt haben,
um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.“

                                                       Jean-Jacques Rousseau


Der besondere Gedanke:

„Nichts kann den Menschen mehr stärken
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.”

                                                       Adolf von Harnack


März 2011

GEDANKE DER WOCHE:

„Du kannst einen Menschen nichts lehren,
Du kannst ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken
– und sich als WESEN der LIEBE,
das er in seiner Essenz bereits IST, wieder zu erkennen.“

                                                       Carola Bartz


GEDANKE DES MONATS:

„Liebe die Macht positiver Beeinflussung,
aber hüte Dich vor dem Einfluss der Macht!“

                                                       Michael Grinder


Der besondere Gedanke:

„Wenn die Macht der Liebe,
die Liebe zur Macht überwindet,
erst dann wird es Frieden geben.“

                                                       Jimmy Hendrix


Februar 2011

GEDANKE DER WOCHE:

„Die Märkte können länger irrational bleiben
als Du solvent“

                                                       John Maynard Keynes


GEDANKE DES MONATS:

„Alle Krisen haben eines gemein:
Sie gehen vorüber!“

                                                       Börsen-Weisheit


Der besondere Gedanke:

„Wäre die Erde eine Bank,
hättet ihr sie längst gerettet!“

                                                       Greenpeace-Slogan


Weihnachten 2010

GEDANKE DER WOCHE:

Das Geheimnis des Lebens ist,
zu sterben bevor du stirbst,
und herauszufinden, dass es keinen Tod gibt.

                                                       Eckhart Tolle


GEDANKE DES MONATS:

Das große Geheimnis ist es,
als unverbrauchter Mensch durchs Leben zu gehen.
Solches vermag, wer nicht mit den Menschen und Tatsachen rechnet,
sondern in allen Erlebnissen auf sich selbst zurückgeworfen wird
und den letzten Grund der Dinge in sich sucht.“

                                                       Albert Schweitzer


Der besondere Gedanke:

„Man muss viel gelernt haben,
um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.“

                                                       Jean-Jacques Rousseau


Dezember 2010

GEDANKE DER WOCHE:

„Der Teufel will mich verführen, nicht mein höchstes Glück zu wollen,
sondern mich mit einem Ersatz dafür zufrieden zu geben!“

                                                       Gustav Großmann


GEDANKE DES MONATS:

„Man muss aus seinem Unternehmen
den aufregendsten Ort der Welt machen.“

                                                       Jack Welch, Ex-CEO von GE


Der besondere Gedanke:

„Je mehr Vergnügen Du an deiner Arbeit hast,
desto besser wird sie bezahlt.“

                                                       Mark Twain (1835-1910), geb. Samuel Langhorne Clemens


November 2010

GEDANKE DER WOCHE:

„Die Welt des Glücklichen ist eine andere
als die Welt des Unglücklichen.“

                                                       Ludwig Wittgenstein


GEDANKE DES MONATS:

„Heute weiß ich, dass die Zukunft nicht der Feind der Vergangenheit ist,
und ich genieße die Gegenwart.“

                                                       Katie Melua


Der besondere Gedanke:

„Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will,
ist manchmal ein großer Glücksfall.“

                                                       Dalai Lama


Oktober 2010

GEDANKE DER WOCHE:

Zwänge sind nur möglich, wenn man versucht, die Zukunft zu kontrollieren.
Doch wie soll das gehen? Nur eines ist gewiss: Nichts ist gewiss.

                                                       Bernd Ulrich


GEDANKE DES MONATS:

Nur durch die Achtsamkeit im Hier und Jetzt
(Wie gestalte ich meine Wahrnehmung jetzt gerade,
wie läuft meine innere Selbstorganisation gerade)
geschieht Heilung, Lebensfreude, Glück und die Erkenntnis:
Leben ist gestaltbar!

                                                       Bernd Ulrich


Der besondere Gedanke:

Der größte Feind der Ruhe ist der Druck,
den wir uns selbst setzen.

                                                       Anselm Grün in „Herzensruhe“


September 2010

GEDANKE DER WOCHE:

Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.
Wer sich nicht verändert, der wird verändert!

                                                       Rudolf Stroß


GEDANKE DES MONATS:

Lebenskunst ist es,
lassen zuzulassen und
ganz im Sein zu sein
.“

                                                       Rudolf Schnappauf


Der besondere Gedanke   (Zitat Nr. 300):

„Das Rezept für Gelassenheit ist ganz einfach:
Man darf sich nicht über Dinge aufregen,
die nicht zu ändern sind.“

                                                       Helen Vita


August 2010

GEDANKE DER WOCHE:

„Eine neue Art des Denkens, Fühlens und Wollens ist notwendig,
wenn die Menschheit weiterleben will.“

                                                       Albert Einstein


GEDANKE DES MONATS:

„Das Bewusstsein schwimmt wie eine Nussschale
auf dem Meer des Unbewussten.“

                                                       Siegmund Freud


Der besondere Gedanke:

„Die Seele ist unsichtbar,
aber sichtbar erleichtert.“

                                                       Gundl Kutschera


Juli 2010

GEDANKE DER WOCHE:

„Wenn wir versuchen, so zu leben, dass wir anderen gefallen,
werden wir ihnen gewiss nicht gefallen.
Und je mehr wir gefallen wollen,
um so weniger werden wir gefallen.“

                                                       Prentice Mulford


GEDANKE DES MONATS:

„Lebendig sein heißt, verletzbar und damit erreichbar sein.
Was der Mensch wieder lernen muss, ist,
auf sein falsches Schutzbedürfnis schrittweise zu verzichten,
um wieder echte Gefühle wahrnehmen zu können.“

                                                       Thorwald Dethlefsen


Der besondere Gedanke:

„Es ist besser, dafür gehasst zu werden, was man ist,
als dafür geliebt zu werden, was man nicht ist.“

                                                       Mahatma Gandhi


Mai 2010

GEDANKE DER WOCHE:

„Die Länder Europas können nur dann eine Wohlstandszone bleiben,
wenn der Marsch in die Schuldengemeinschaft gestoppt wird."

                                                  Hans Heinrich Driftmann, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstages


GEDANKE DES MONATS:

„Wer die richtigen Antworten sucht,
muss zuerst lernen,
die richtigen Fragen zu stellen.“

                                                  Don Juan


Der besondere Gedanke:

„Du musst nicht alles wissen,
aber du musst wissen, wer es weiß.”

                                                  Henry Ford


April 2010

GEDANKE DER WOCHE:

Unermüdlich ein Ziel zu verfolgen,
das ist das Geheimnis des Erfolgs.

                                                  Anna Pavlova, 1881-1931


GEDANKE DES MONATS:

„Wenn man mit Flügeln geboren wurde,
sollte man alles dazu tun,
sie zum Fliegen zu benutzen.“

                                                  Florence Nightingale


Der besondere Gedanke:

„Für mein Wohlbefinden, mein eigenes Glück,
bin ich selbst verantwortlich.
Die Entscheidungen, die ich bezüglich meines Lebens treffe,
wirken sich unmittelbar auf die Qualität meiner Tage aus.

                                                  Kathleen Andrus, Schriftstellerin


März 2010

GEDANKE DER WOCHE:

„Die Definition von Wahnsinn ist:
Immer wieder das Gleiche zu tun und gleichzeitig
unterschiedliche Ergebnisse zu erwarten.“

                                                                                      Benjamin Franklin


GEDANKE DES MONATS:

„Solange Du nicht merkst, dass Du in einem Gefängnis sitzt,
wirst Du keine Anstalten machen,
aus diesem entkommen zu wollen.“

                                                                                                Gurdjieff


Der besondere Gedanke:

„Alles, was wir wirklich lernen,
ist eine Ansammlung von Vorurteilen,
mit denen wir bis zum 18. Lebensjahr mit einem Breilöffel gefüttert werden!“

                                                                                      Albert Einstein


Februar 2010

GEDANKE DER WOCHE:

„Lass jeden Tag geschehen,
so wie ein Kind im Weitergehen
von jedem Wehen sich viele Blüten schenken lässt.“

                                                                                      Rainer Maria Rilke


GEDANKE DES MONATS:

Die äußere Freiheit wird uns erst bewilligt werden,
wenn wir die innere Freiheit entwickelt haben.

                                                                                                Mahatma Ghandi


Der besondere Gedanke:

„Wahres Mitgefühl ist immer stark,
und die wahrhaft Starken sind voller Zärtlichkeit.“

                                                                                      Krishnamurti


Januar 2010

GEDANKE DER WOCHE:

„Es gibt nicht den geringsten Beweis dafür,
dass das Leben ernst sein muss.“

                                                                                      Brendon Gill


GEDANKE DES MONATS:

„Lerne, auf das Brausen des Windes zu hören,
auf den Herzschlag der Stunde,
die verstreicht.
Werde wieder zum Kind, das vom Leben überrascht wird,
und das Leben wird Dich mit seinen Wohltaten überschütten.“

                                                                                                Drukpa Rinpoche


Der besondere Gedanke:

„Gibt es eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden,
als mit Liebe und Humor?“

                                                                                      Charles Dickens


Dezember 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Die Freude steckt nicht in den Dingen
sondern im Innersten unserer Seele.“

                                                                                      Theresa von Avila


GEDANKE DES MONATS:

„Jeder muss seinen Frieden in sich selber finden,
und soll der Friede echt sein,
darf er nicht von äußeren Umständen beeinflusst werden.“

                                                                                                Mahatma Gandhi (1869-1948)


Der besondere Gedanke:

 „Werde wieder wie ein staunendes Kind,
das die Welt entdeckt.
Jeden Augenblick Neu.“

                                                                                      Tibetisches Sprichwort


November 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Wenn Du eine weise Antwort wünschst,
musst Du vernünftig fragen
.“

                                                                                      Johann Wolfgang von Goethe


GEDANKE DES MONATS:

Erstklassige Führungskräfte stellen erstklassige Mitarbeiter ein.
Zweitklassige Führungskräfte nehmen sich drittklassige Mitarbeiter.“

                                                                                                Autor unbekannt


Der besondere Gedanke:

 „Es kommt nicht darauf an, die Zukunft zu kennen,
es kommt darauf an, auf die Zukunft vorbereitet zu sein.

                                                                                      500 v. Chr.


Oktober 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Mutig zu sein bedeutet nicht, dass man vor nichts mehr Angst hat,
Mutig zu sein bedeutet, dass man sich seiner Angst stellt
und seinen Weg geht.“

                                                                                      Valmiki


GEDANKE DES MONATS:

„Ein Mensch ohne Ziele ist wie ein Himmel ohne Sterne.“

                                                                                      Kurt Fink


Der besondere Gedanke:

„Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert,
geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt.“

                                                                                       Gotthold Ephraim Lessing


September 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Jeder wusste, dass es unmöglich war,
bis auf den Idioten, der es nicht wusste
– und es möglich machte!“

                                                                                         Marcel Pagnol, franz. Schriftsteller, Dramaturg und Regisseur


GEDANKE DES MONATS:

Auch vor 18 000 Menschen spiele ich,
als ob nur einer vor mir säße
und 17.999 hörten zufällig mit.

                                                                                         Mstislaw Leopoldowitsch Rostropowitsch, Aserbaidschan. Dirigent u. Musiker


Der besondere Gedanke:

„Du fragst: Werde ich verstanden, werde ich geliebt,
werde ich loyal behandelt?, aber nie:
Verstehe ich die anderen, liebe ich, handle ich loyal gegen sie?“

                                                                                          Carl Gustav Jung, 1875-1961, Schweizer Mediziner und Psychologe


August 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Man kann sein Schicksal weder voraussehen noch ihm entgehen;
doch man kann es annehmen.“

                                                                                                   Christine von Schweden


GEDANKE DES MONATS:

„Gib jedem Tag die Chance,
der schönste Deines Lebens zu werden.“

                                                                                                    Mark Twain


Der besondere Gedanke:

„Ich muss mir von mir
doch nicht alles gefallen lassen.“

                                                                                                    Viktor Frankl


Juli 2009

GEDANKE DER WOCHE:

Manche Menschen wollen immer glänzen,
obwohl sie keinen blassen Schimmer haben.

                                                                                                   Heinz Ehrhard


GEDANKE DES MONATS:

Wer das WOZU kennt und schätzt,
für den ist nahezu jedes WIE zu ertragen.

                                                                                                    Viktor Frankl


Der besondere Gedanke:

Wenn Menschen Liebe gepredigt wird,
lernen sie
nicht lieben,
sondern predigen.

                                                                                                    Alice Miller


Juni 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Freude ist gespürtes Leben.“

                                                                                                   Haratczuk


GEDANKE DES MONATS:

„Freude - ist das unfehlbare Zeichen der Gegenwart Gottes“

                                                                                                    Teilhard de Chardin


Der besondere Gedanke:

„Deine erste Pflicht ist, Dich selbst glücklich zu machen.
Bist Du glücklich, so machst Du auch andere glücklich.“

                                                                                                   Ludwig Feuerbach


Mai 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Eine Investition in Wissen
bringt immer noch die besten Zinsen.“

                                                                                                   Benjamin Franklin


GEDANKE DES MONATS:

„Betrachte alles mit Dankbarkeit, Bewunderung und Freude
über die Vielfalt der Schöpfung
und lehne nichts ab,
denn alles ist ein Teil der wunderbaren Schöpfung.“
                                                                                                    RAS


Der besondere Gedanke:

„Wenn es Dir gelingt, in der Hölle zu tanzen,
bist Du im Himmel.“

                                                                                                   Osho


April 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Unsere Vorfahren hielten sich an den Unterricht,
den sie in ihrer Jugend empfangen (haben);
wir aber müssen jetzt alle fünf Jahre umlernen,
wenn  wir nicht ganz aus der Mode kommen wollen.“
                                                                                     Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832 1


GEDANKE DES MONATS:

„Auf Dauer nimmt die Seele
die Farben der Gedanken an.“
                                                                                     Marc Aurel


Der besondere Gedanke:

„Weil wir nicht wissen, was wir haben,
fragen wir uns, was uns fehlt.“

                                                                                   Lebensweisheit

 
März 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Wenn es Dir gelingt, über Dich selbst Gericht zu sitzen,
dann bist Du ein wirklicher Weiser.“
                                                                                    Antoine de Saint-Exupéry


GEDANKE DES MONATS:

In einer Zeit der universellen Täuschung,
ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.“

                                                                                   George Orwell


Der besondere Gedanke:

Vorurteile sind schwerer zu zertrümmern
als Atome.”

                                                                                   Albert Einstein


Februar 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Zähle nicht die Menschen, die du erreichst.
Erreiche lieber die Menschen, die zählen!"
                                                                                    Erfolgs-Weisheit


GEDANKE DES MONATS:

„Wer sich nicht entscheiden kann,
muss die Folgen der Entscheidungen hinnehmen,
die andere für ihn treffen.”

                                                                                   Lebenserfahrung


Der besondere Gedanke:

„Gewaltlosigkeit bedeutet nicht nur, auf externe physische Gewalt zu verzichten,
sondern auch die interne Gewaltbereitschaft unseres Geistes zu vermeiden.
man weigert sich nicht nur, einen anderen Menschen zu erschießen,
man weigert sich auch, ihn zu hassen.“

                                                                                   Dr. Martin Luther King


Januar 2009

GEDANKE DER WOCHE:

„Die Zukunft gehört denen,
die an ihren Traum glauben.“
                                                    Eleanor Roosevelt, 1884 – 1962, Menschenrechtsaktivistin und Diplomatin


GEDANKE DES MONATS:

Hindernisse sind diese schrecklichen Sachen, die man sieht,
wenn man seinen Blick vom Ziel abwendet.

                                                                         Hannah More, 1745 – 1833, Englische Philantrophin


Der besondere Gedanke:

Erfolg ist nicht nur der krönende Augenblick,
der letzte Spurt in der Finalroute
oder das Hissen der Flagge auf dem Gipfel.
Erfolg ist das gesamte Hinarbeiten auf ein Ziel und
manchmal fängt er mit einem Scheitern an.

                                                                         Erik Weihenmayer, Blinder Bergsteiger, Mount Everest-Bezwinger

Dezember 2008

GEDANKE DER WOCHE:

„Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht,
dann sollte man den Kopf nicht hängen lassen“.

                                                                                                  Walter Matthau


GEDANKE DES MONATS:

„Unsere Zeit ist dadurch gekennzeichnet,
dass sie Raketen und Satelliten in die richtige
aber Menschen in die falsche Bahn schießt.“

                                                                                                  Martin Luther King


Der besondere Gedanke:

„Mit dem Blick des Herzens erkennen wir in den kleinen und großen Problemen des Lebens,
was uns von der Liebe und Selbstakzeptanz fernhält.“

                                                                                                  Monica Casey


November 2008

GEDANKE DER WOCHE:

„Wer das Leben nicht selbst schöpferisch erträumt,
bleibt den kollektiven Albträumen Anderer ohnmächtig ausgeliefert.“

                                                                                                  Alberto Villoldo


GEDANKE DES MONATS:

„Wenn Du begreifst, dass unsere Gedanken unvermeidlich
zu den Dingen und Ereignissen in unserem Leben werden,
und wenn Du die Vergangenheit loslässt und Deinen Träumen folgst,
dann wirst Du immer alles haben, was Du brauchst.“

                                                                                                  Mike Dooley


Der besondere Gedanke:

„Achte Menschen, die versuchen die Wahrheit zu finden.
Aber nehme dich in Acht vor Menschen, die sie gefunden haben.“

                                                                                                  Meister Eckardt


Oktober 2008

GEDANKE DER WOCHE:

Der Anfang aller Weisheit,
ist die Verwunderung.“

                                                                                                  Aristoteles


GEDANKE DES MONATS:

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.”

                                                                                                  Konrad Adenauer


Der besondere Gedanke:

„Glaube, dass das Leben lebenswert ist,
und Dein Glaube wird helfen, diese Tatsache zu erschaffen."
"Believe that life is worth living and your belief will help create the fact."
                                                                                                  William James


September 2008

GEDANKE DER WOCHE:

„Früher sagte ich: Ich bin sicher, die Dinge werden sich ändern.
Dann habe ich gelernt, dass die Dinge sich für mich nur dann ändern,
wenn ich mich ändere.“

                                                                                                            Jim Rohn


GEDANKE DES MONATS:

„Zunächst brauchst du das Wissen über deine Kraft,
dann den Mut dich zu trauen
und schließlich den Glauben zum Tun.“

                                                                                                  Charles F. Haanel


Der besondere Gedanke:

„Glücklichsein ist nicht der Zweck unseres Lebens,
sondern das Ergebnis unserer Lebensweise.“

                                                                                                           Darió Lostado, spanischer Philosoph und Schriftsteller


August 2008

GEDANKE DER WOCHE:

„Der einzige Weg, uns zu behaupten,
ist über bessere Dienstleistungen und besseren Service.
Die Kunden sind Götter.“

                                                                                                            Jeff Bezos, Gründer der Internet-Buchhaltung „amazon


GEDANKE DES MONATS:

In der Gegenwart fröhlicher Menschen fühlt man sich erfrischt.
Warum bemühen Sie sich nicht ernstlich darum,
diese Freude Anderen zu vermitteln?
Die halbe Schlacht ist bereits gewonnen,
wenn Sie sich nicht gestatten, etwas Düsteres zu sagen.

                                                                                                  Lydia M. Child, 1802 – 1880, Amerikanische Frauenrechtlerin und Schriftsteller


Der besondere Gedanke:

„Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen,
wenn das Glück bei ihnen anklopft.“

                                                                                                           unbekannt


Juli 2008

GEDANKE DER WOCHE:

„Die Analphabeten des 21. Jahrhunderts werden nicht diejenigen sein,
die nicht Lesen und Schreiben können, sondern diejenigen,
die nicht lernen, verlernen und wieder lernen.“

                                                                                                            Alvin Toffler


GEDANKE DES MONATS:

„Fang heute an, kühn zu handeln!
In dem Moment, wo du dich einer Sache wirklich verschreibst,
rückt der Himmel in deine Reichweite.“

                                                                                                  Johann Wolfgang von Goethe


Der besondere Gedanke:

Egal, ob im Ring oder außerhalb,
zu Boden zu gehen, ist nicht weiter schlimm.
Schlimm ist es, wenn man am Boden bleibt."

                                                                                                           Muhammad Ali, ehemals Cassius Clay, Schwergewichtsboxweltmeister

 
Mai 2008

GEDANKE DER WOCHE:

„Die Wahrheit ist nur erkennbar,
wenn man sich mit ihr identifiziert,
und nicht, indem man etwas über sie weiß."

                                                                                                            David R. Hawkins * 1927, Licht des Alls - Die Wirklichkeit des Göttlichen


GEDANKE DES MONATS:

Die Krise von heute
ist der Witz von morgen.“

                                                                                                  Herbert George Wells, 1866 – 1946, Englischer Schriftsteller


Der besondere Gedanke:

„Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist,
sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.“

                                                                                                           Gerhart Hauptmann, 1862 - 1946, deutscher Dichter aus Niederschlesien


18. April 2008

„Ein Schaffen mit absoluter Freiheit, ohne Ängste und Rezepte
tröstet die Seele und ebnet der Lebensfreude einen Weg.“

                                                                                                            César Manrique, Maler, Bildhauer, Architekt, Gärtner, Städtebauer, Umweltschützer


GEDANKE DES MONATS:

„Schon aus arbeitsökonomischen Gründen müssen viele anstehende Entscheidungen
an den Autopiloten unserer Intuition abgegeben werden,
wenn wir mit der Tagesarbeit klar kommen wollen.“

                                                                                                       Günther Feyler


Der besondere Gedanke:

Unser wahres Zuhause ist der gegenwärtige Augenblick.
Wenn wir wirklich im gegenwärtigen Augenblick leben,
verschwinden unsere Sorgen und Nöte und
wir entdecken das Leben mit all seinen Wundern.“

                                                                                                       Thich Nhat Hanh


April 2008

GEDANKE DER WOCHE:

Zeiten der Veränderung sind Zeiten von Furcht und neuen Möglichkeiten.
Von welcher Art sie für Sie sein mögen,
hängt ganz von Ihrer Einstellung zu ihnen ab.

                                                                                                                 Ernest C. Smith


GEDANKE DES MONATS:

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider.
Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn er mich trifft.
Die anderen legen immer die alten Maßstäbe an
– in der Meinung, sie passten heute noch für mich.

                                                                                                       George Bernhard Shaw


Der besondere Gedanke:

Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst,
sondern darin, dass du immer willst, was du tust.

                                                                                                       Leo Tolstoi


März 2008

GEDANKE DER WOCHE:

„Ein Fehler ist ein Ereignis,
dessen großer Nutzen sich noch nicht zu deinem  Vorteil ausgewirkt hat.“

                                                                                                                 Peter Senge


GEDANKE DES MONATS:

Nicht alles, was man zählen kann, zählt auch,
und nicht alles, was zählt, kann man zählen.

                                                                                                       Albert Einstein


Der besondere Gedanke:

„Du wirst keine neuen Meere entdecken,
solange Du nicht den Mut hast,
die Küste aus den Augen zu verlieren.“

                                                                                                       unbekannt


Februar 2008

GEDANKE DER WOCHE:

Manche Männer sehen die Dinge wie sie sind
und sagen: Warum?
Ich träume von Dingen, die noch nie da waren
und sage mir: Warum nicht?

                                                                                                 George Bernard Shaw, 1856 - 1950, Irischer Dramaturg


GEDANKE DES MONATS:

„Die letzte der menschlichen Freiheiten:
unter allen möglichen Umständen seine eigene Einstellung zu wählen,
seinen eigenen Weg zu bestimmen.“

                                                                                        Viktor Frankl, 1905 - 1997, Österreichischer Neurologe, Begründer der Logotherapie


Der besondere Gedanke:

Je mehr Sie an Mangel und schlechte Zeiten denken,
umso schlechter werden Ihre Geschäfte gehen;
und je mehr Sie an Wohlstand, Fülle und Erfolg denken,
umso mehr werden Sie diese Dinge in Ihr Leben ziehen.

                                                                                       Emmet Fox, 1886 – 1951, Irischer Autor


Weihnachten 2007

GEDANKE DER WOCHE:

Unser wahres Zuhause ist der gegenwärtige Augenblick. 
Wenn wir wirklich im gegenwärtigen Augenblick leben, 
verschwinden unsere Sorgen und Nöte und 
wir entdecken das Leben mit all seinen Wundern.

                                                                                                 Thich Nhat Hanh


GEDANKE DES MONATS:

Wer nicht an Wunder glaubt,
ist kein Realist.

                                                                                        David Ben Gurion


Der besondere Gedanke:

Ja, die Liebe ist eine wahre Zauberin.
Sobald man liebt, wird das, was man liebt, schön.
Wie lässt sich nur erreichen, dass man liebt, alles liebt?

                                                                                       Leo N. Tolstoi


Dezember 2007

GEDANKE DER WOCHE:

„Egal, wofür Sie sich entscheiden,
es wird immer jemanden geben, der Ihnen sagt,
dass Sie etwas falsch machen.
Es gibt immer Schwierigkeiten, die Sie in Versuchung bringen,
Ihren Kritikern recht zu geben.
Um einen Aktionsplan zu entwerfen und durchzuhalten,
brauchen Sie ... Mut!“

                                                                                           Ralph Waldo Emerson, 1803 – 1882, Dichter, Essayist, Weisheitslehrer


GEDANKE DES MONATS:

„An irgendeinem Punkt muss man den Sprung ins Ungewisse wagen.
Erstens, weil selbst die richtige Entscheidung falsch ist,
wenn sie zu spät erfolgt.
Zweitens, weil es in den meisten Fällen so etwas
wie eine Gewissheit gar nicht gibt.“

                                                                                   Lee Iacocca, Ex-CEO von Ford


Der besondere Gedanke:

„Wer sich weigert, eine einmalige Gelegenheit wahrzunehmen,
verliert den Preis so sicher
als ob er gescheitert wäre.“

                                                                                  William James, 1842 – 1910, Amerikanischer Philosoph und Psychologe


November 2007

GEDANKE DER WOCHE:

„Wir Menschen werden keinen Frieden finden,
solange wir in unserem Leben keinen Sinn finden können.
Sinn ist das, worin unser Herz Ruhe findet.“

„Um mit dem Herzen zu horchen,
müssen wir immer wieder zu unserem Herzen zurückkehren,
indem wir uns die Dinge zu Herzen nehmen.
Wenn wir mit dem Herzen horchen, werden wir Sinn finden,
denn so wie das Auge Licht wahrnimmt und das Ohr Geräusche,
ist das Herz das Organ für den Sinn.“

                                                                                           David Steindl-Rast


GEDANKE DES MONATS:

„Dankbarkeit ist jene innere Haltung, durch die wir unserem Leben Sinn geben,
indem wir das Leben als Geschenk empfangen.
Was jeden gegebenen Augenblick sinnvoll macht, ist, dass er gegeben ist.
Dankbarkeit erkennt diesen Sinn, anerkennt und feiert ihn.“

                                                                                 David Steindl-Rast
                                                                                
Literatur-Hinweis und 33 weitere Texte


Der besondere Gedanke:

„Das einzig Wichtige im Leben
sind die Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir ungefragt weggehen
und Abschied nehmen müssen.“

                                                                                  Albert Schweitzer


Oktober 2007

GEDANKE DER WOCHE:

„Seine eigenen Erfahrungen bedauern,
heißt die eigene Entwicklung aufhalten“

                                                                                           Oscar Wilde


GEDANKE DES MONATS:

„Eine Formel für den Erfolg
kann ich dir nicht geben -
aber ich kenne die Formel für Misserfolg:
Es jedem recht machen zu wollen.“

                                                                                 Herbert Bayard Swope, 1882 - 1958, US Herausgeber/Journalist, Pulitzer-Preisträger


Der besondere Gedanke:

„Liebst du das Leben?
Dann verschwende keine Zeit,
denn daraus besteht das Leben.“

                                                                                  Benjamin Franklin, 1706 - 1790, Naturwissenschaftler und Politiker


September 2007

GEDANKE DER WOCHE:

„Sag mir, was du willst,
zeig mir eine Woche in deinem Leben
und ich sage dir, ob du es bekommst.
"

                                                                                                  Patricia Fripp, Amerikanische Rhetoriktrainerin


GEDANKE DES MONATS:

„Wenn wir alles machen würden, wozu wir in der Lage sind,
wären wir buchstäblich erstaunt über uns selbst.“

                                                                                         Thomas Alva Edison, 1847 – 1931, Amerikanischer Erfinder


Der besondere Gedanke:

„Sobald wir uns von herkömmlichem Denken befreit haben,
können wir anfangen, die Zukunft zu gestalten.“

                                                                                        James Bertrand Collip, 1892 – 1965, Biochemiker


August 2007

GEDANKE DER WOCHE:

Ich kann mich wegen der Vergangenheit schuldig fühlen,
Angst von der Zukunft haben,
aber nur in der Gegenwart kann ich handeln.
Die Fähigkeit, in der Gegenwart sein zu können,
ist ein wesentlicher Bestandteil der geistigen Gesundheit.
"

                                                                                                  Abraham Maslow, 1908 – 1970, Amerikanischer Psychologe


GEDANKE DES MONATS:

„Es ist nicht genug, zu wissen - Man muss es auch anwenden.
Es ist nicht genug, zu wollen - Man muss es auch tun.“

                                                                                         Johann Wolfgang von Goethe, 1749 – 1832, Dichter und Wissenschaftler


Der besondere Gedanke:

„Wer nicht an Wunder glaubt,
ist kein Realist.“

                                                                                        David Ben-Gurion, 1886 – 1973, Israelischer Premierminister


Juli 2007

GEDANKE DER WOCHE:

„Wessen wir am meisten im Leben bedürfen
ist jemand, der uns dazu bringt,
das zu tun, wozu wir fähig sind."

                                                                                                  Ralph Waldo Emerson


GEDANKE DES MONATS:

„Gute Pläne bilden die Gussform für gute Entscheidungen.
Deshalb trägt eine gute Planung dazu bei,
schwer fassbare Träume wahr werden zu lassen.“

                                                                                         Lestler Bittle, Autor


Der besondere Gedanke:

„Das bedauernswerteste Geschöpf auf Erden
ist jemand, der sehen kann,
aber keine Vision hat.“

                                                                                        Hellen Keller, 1880 – 1968, Blinde Schriftstellerin


Juni 2007

GEDANKE DER WOCHE:      passend zum G8-Gipfel

„Alle denken darüber nach,
wie man die Menschheit ändern könnte,
doch niemand denkt daran,
sich selbst zu ändern.

                                                                                        Leo Tolstoi, 1828 – 1910, Russischer Romanschriftsteller


GEDANKE DES MONATS:

„Es gibt nur ein einziges Fleckchen im Universum,
das Sie mit Sicherheit verbessern können:
Ihr eigenes Ich.

                                                                                         Aldous Huxley, 1894 – 1963, Britischer Schriftsteller


Der besondere Gedanke:

Nichts ist einfacher als Worte aufzusagen.
Nichts ist schwieriger als Tag für Tag nach ihnen zu leben.

                                                                                        Arthur Gordon Pym, Romanfigur von Edgar Allan Poe, 1809 - 1849


Mai 2007

GEDANKE DER WOCHE:

„Das Schicksal ist keine Sache des Glücks,
es ist eine Sache der Entscheidung.
Nicht etwas, auf das ich zu warten habe,
sondern etwas, das ich herbeizuführen habe.

                                                                                        William Jennings Bryan, 1860 – 1925, Amerikanischer Politiker


GEDANKE DES MONATS:

Eine Führungskraft, die nicht inspiriert,
ist wie ein Fluss ohne Wasser.“

                                                                                         Lance Secretan, US-Erfolgsautor


Der besondere Gedanke:

Tausend Freuden hat die Welt,
nicht nur Tausend Plagen.
Wer sich über alles freut,
hat nicht Zeit zum Klagen.“

                                                                                        Hausinschrift Bacharach Malerwinkel


April 2007

GEDANKE DER WOCHE:

„Der Mann, der überhaupt nicht liest, ist gebildeter
als der Mann, der nichts anderes als Zeitung liest.

                                                                                           Thomas Jefferson, 1743 – 1826, US-Präsident


GEDANKE DES MONATS:

Im Wettbewerb die Nase vorn haben künftig jene Unternehmen,
die nicht nur qualifizierte, sondern kompetente Mitarbeiter haben.
Mitarbeiter also, die aufgrund ihrer persönlichen, im Verlauf ihrer Lebensgeschichte
auch informell erworbenen Eigenschaften und Fähigkeiten
den Herausforderungen einer komplexen Arbeitswelt gewachsen sind.“

                                                                                          managerSeminare


Der besondere Gedanke:

„Bildung kommt nicht vom Lesen,
sondern vom Nachdenken über das Gelesene.“

                                                                                         Carl Hilty, 1833 – 1909, Schweizer Philosoph und Staatsrechtler


März 2007

GEDANKE DER WOCHE:

„Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt,
wo die anderen reden.

                                                                                           John F. Kennedy, US-Präsident


GEDANKE DES MONATS:

Nichts spornt mich mehr an als die drei Worte:
'Das geht nicht.'
Wenn ich das höre, tue ich alles,
um das Unmögliche möglich zu machen.

                                                                                          Harald Zindler, Mitbegründer Greenpeace Deutschland


Der besondere Gedanke:

„Nicht die Niederlage ist der schlimmste Misserfolg.
Wirklich gescheitert ist nur der,
der es nicht versucht hat.

                                                                                         George Edward Woodberry, 1855 – 1930, Amerikanischer Schriftsteller


Februar 2007

GEDANKE DER WOCHE:

„Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt,
er ist nur ein Strang dieses Netzes.
Was immer er dem Netz antut, tut er sich selbst an.

                                                                                           Indianische Überlieferung


GEDANKE DES MONATS:

Die Probleme, die es in der Welt gibt,
sind nicht mit der gleichen Denkweise zu lösen,
die sie erzeugt hat
.

                                                                                          Albert Einstein


Der besondere Gedanke:

Du musst selbst zu der Veränderung werden,
die Du in der Welt sehen willst.

                                                                                         Mahatma Gandhi


Weihnachten 2006

GEDANKE DER WOCHE:

„Trenne dich nie von deinen Illusionen.
Wenn sie verschwunden sind, existierst du vielleicht weiter,
aber du hast aufgehört, zu leben.

                                                                                      Mark Twain, 1835 – 1910, US-Humorist und Schriftsteller


GEDANKE DES MONATS:

Wir sind nicht verantwortlich für die Zeit, in der wir leben,
aber dafür, wie sehr wir Ihrem Geist folgen
und in welcher Weise wir ihn mit prägen
.“

                                                                                      Elisabeth Lukas


Der besondere Gedanke:

„Die Liebe ist nicht nur ein Gefühl,
sie auch eine Kunst."

                                                                        Honoré de Balzac, 1799 – 1850, Französischer Schriftsteller


Dezember 2006

GEDANKE DER WOCHE:

Die Welt ist in zwei Klassen geteilt,
in diejenigen, welche das Unglaubliche glauben,

und diejenigen, welche das Unwahrscheinliche tun.

                                                                                      Oscar Wilde, 1854 -1900, Irischer Schriftsteller


GEDANKE DES MONATS:

„Man gibt immer den Verhältnissen die Schuld für das, was man ist.
Ich glaube nicht an die Verhältnisse.
Diejenigen, die in der Welt vorankommen,
gehen hin und suchen sich die Verhältnisse, die sie wollen,
und wenn sie sie nicht finden können, schaffen sie sie selbst.

                                                                                     George Bernhard Shaw, 1856-1950, Irischer Schriftsteller


Der besondere Gedanke:

„Jeder schafft sich sein Schicksal selbst.

                                                                        Miguel de Cervantes y Saavedra, 1547-1616, Spanischer Schriftsteller


November 2006

GEDANKE DER WOCHE:

„Es sind nicht die Dinge, die uns unglücklich machen,
es ist unsere Sicht der Dinge."

                                                                                  Epiktet, römischer Philosoph


GEDANKE DES MONATS:

„Sich seiner Unwissenheit bewusst zu sein,
ist ein großer Schritt zum Wissen.

                                                                                 Benjamin Disraeli, 1804 – 1881, Englischer Staatsmann


Der besondere Gedanke:

„Das bedauernswerteste Geschöpf auf Erden
ist jemand, der sehen kann,
aber keine Vision hat.

                                                                                Hellen Keller, 1880 – 1968, Blinde Schriftstellerin


Oktober 2006

GEDANKE DER WOCHE:

Der erste Schritt, um im Leben das zu erhalten,
was Sie wollen, lautet:
Werden Sie sich klar darüber,
was Sie wollen!

                                                                                  Ben Stein, Schauspieler


GEDANKE DES MONATS:

Wenn es in der Welt nur Freude gäbe,
könnten wir niemals lernen,
tapfer und geduldig zu sein.

                                                                        Hellen Keller, 1880 – 1968, blinde, stumme und taube Autorin


Der besondere Gedanke:

„Man sollte uns beibringen,
nicht erst auf die Inspiration zu warten, bevor wir etwas anfangen.
Das Tun führt immer zur Inspiration.
Die Inspiration führt jedoch nur selten zum Tun.

                                                                                               Frank Tibolt


September 2006

GEDANKE DER WOCHE:

Jedenfalls ist es besser,
ein eckiges Etwas zu sein,
als ein rundes Nichts.

                                                                                  Friedrich Hebbel


GEDANKE DES MONATS:

Resignation zeigt an,
dass man aus Erfahrung
die falschen Schlüsse gezogen hat.

                                                                                  Wolfgang Letz


Der besondere Gedanke:

„Das Ziel aller Erziehung ist,
dass der Mensch von der Gebundenheit
zur Verbundenheit komme.

                                                                                  Martin Buber


August 2006

GEDANKE DER WOCHE:

Das Geschenk Gottes an Sie ist mehr Talent und Begabung,
als Sie in diesem Leben je umsetzen können.
Ihr Gegengeschenk an Gott besteht darin,
möglichst viele von diesen Talenten und Begabungen zu entfalten.“

                                                                                       Steve Bow


GEDANKE DES MONATS:

Ich habe die schlimmste Sünde begangen,
die man begehen kann:
Ich war nicht glücklich
.

                                                                                       Jorge Luis Borges, 1899-1986, Argentinischer Dichter


Der besondere Gedanke:

Die schlimmste Einsamkeit besteht darin,
sich selbst nicht leiden zu können.“

                                                                                       Mark Twain, 1835-1910


Juli 2006

GEDANKE DER WOCHE:

Denke an deine jetzigen Segnungen,
von denen jeder Mensch viele hat,
nicht an deine vergangenen Missgeschicke,
von denen alle Menschen einige haben.“

                                                                                       Charles Dickens, 1812-1870


GEDANKE DES MONATS:

Ihre Arbeit wird einen großen Bereich Ihres Lebens ausmachen
und die einzige Möglichkeit, wirklich zufrieden zu sein,
besteht darin, eine hervorragende Arbeit zu leisten.
Die einzige Möglichkeit für eine hervorragende Arbeit
besteht darin, dass Sie Ihre Arbeit gerne tun.“

                                                                                       Steve Jobs, Mitbegründer Apple Computers


Der besondere Gedanke:

Um einander zu verstehen, brauchen die Menschen nur wenige Worte.
Viele Worte brauchen sie nur, um sich nicht zu verstehen.“

                                                                                       Indianische Weisheit


Juni 2006

GEDANKE DER WOCHE:

Sorgen sind wie Babys:
Je mehr man sie hätschelt,
umso besser gedeihen sie.“

                                                                                       Helmut Qualtinger


GEDANKE DES MONATS:

Wer immer nur in der Vergangenheit lebt
oder nur stets in der Zukunft schwebt,
der wird die Gegenwart nie genießen,
und alles, was andere freut, wird ihn verdrießen.“

                                                                                       Friedrich Güll


Der besondere Gedanke:

Zu vergeben, ist die höchste und schönste Form der Liebe.
Im Gegenzug erhältst du unsagbaren Frieden und Glück.“

                                                                                       Robert Muller
                                                                                       Ehemaliger Kanzler (Emeritus) der UNO-Friedensuniversität


Mai 2006

GEDANKE DER WOCHE:

Die Welt ist rund.
Und der Ort, der wie das Ende der Welt aussieht,
ist vielleicht nur der Anfang.

                                                                                       Ivy Baker Priest


GEDANKE DES MONATS:

Ja, die Liebe ist eine wahre Zauberin.
Sobald man liebt, wird das, was man liebt, schön.
Wie lässt sich nur erreichen, dass man liebt, alles liebt?

                                                                                         Leo N. Tolstoi


Der besondere Gedanke:

Der Frosch unten im Brunnen
beurteilt das Ausmaß des Himmels nach dem Brunnenrand.
Die Möglichkeiten in der Welt sind viel größer,
als das, was wir erkennen können.


April 2006

GEDANKE DER WOCHE:

Manche schwärmen im Sommer vom Winter
und im Winter vom Sommer,
wann leben sie eigentlich?

                                                                                       Anke Maggauer-Kirsche


GEDANKE DES MONATS:

Den größten Fehler, den man im Leben machen kann,
ist, immer Angst zu haben,
einen Fehler zu machen.

                                                                                         Dietrich Bonhoeffer


Der besondere Gedanke:

„Trau deiner Sehnsucht mehr als deiner Verzweiflung.“

                                                                                         Heinrich Dickerhoff, Buchtitel


März 2006 * Jubiläums-Ausgabe Nr. 50

GEDANKE DER WOCHE:

„Wir sehen die Welt nicht so, wie sie ist,
sondern so, wie wir sind
oder wie wir konditioniert sind, sie zu sehen
.“

                                                                                       Stephen R. Covey


GEDANKE DES MONATS:

„Es ist nicht gesagt, dass es besser wird,
wenn es anders wird,
wenn es aber besser werden soll,
muss es anders werden.“

                                                                                         Lichtenberg


Der besondere Gedanke:

„Wissen ist Macht, wie falsch gedacht!
Wissen ist wenig – Können ist König.“

                                                                                         Rossegger


Februar 2006

GEDANKE DER WOCHE:

Es ist immer die Lockerheit,
die große Leistungen ermöglicht.“

                                                                Christian Neureuther, 28.01.2006


GEDANKE DES MONATS:

„Was man zur Effektivität braucht,
ist eine durch Übung gewonnene Kompetenz.“

                                                                               Peter F. Drucker


Der besondere Gedanke:

Man will Sicherheiten und keine Zweifel,
man will Resultate und keine Experimente,
ohne darauf zu sehen, dass nur durch Zweifel Sicherheiten
und nur durch Experimente Resultate entstehen können.“

                                                                                                      C. G. Jung


Januar 2006

GEDANKE DER WOCHE:

Nie entmutigt sein. Geheimnis meines Erfolges.

                                                                       Ernest Hemingway


GEDANKE DES MONATS:

Die lächerlichsten und kühnsten Hoffnungen
sind manchmal die Ursache außerordentlicher Erfolge gewesen.

                                                                        Luc de Clapiers Vauvenargues


Der besondere Gedanke:

Deine Arbeit an sich ist unwichtig.
Es kommt nur auf das daraus erwachsende Wohlbefinden der Empfänger an
- den Nutzen für alle.

                                                                           RAS

Dezember 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Immer die kleinen Freuden aufpicken,
bis das große Glück kommt,
... und wenn es nicht kommt,
dann hast Du wenigsten die kleinen Glücke genossen.

                                                                                               Theodor Fontane


GEDANKE DES MONATS:

Wenn Du helle Dinge denkst,
ziehst Du helle Dinge an Dich heran.

                                                                        Prentice Mulford


Zitat zum Schmunzeln:

Ein Schwätzer wünschte, von Sokrates Rhetorik zu lernen.
Der Philosoph verlangte von ihm doppelt soviel Honorar wie von anderen.
Aber warum? lautetet die Frage.
Weil ich dir sowohl Sprechen als auch Schweigen beibringen muss.

                                                                                                  Sokrates


Advent 2005

GEDANKE DER WOCHE:

In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt,
versäumt man 60 glückliche Sekunden
.

                                                  William Sommerset Maughan


GEDANKE DES MONATS:

Autorität wie Vertrauen
werden durch nichts mehr erschüttert
als durch das Gefühl,
ungerecht behandelt zu werden.

                                                   Theodor Storm


Das besondere Zitat:

Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind.
Aber noch mehr Menschen wissen nicht,
dass sie glücklich sind.

                                                  Albert Schweitzer


November 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Management ist die schöpferischste aller Künste. 
Es ist die Kunst, Talente richtig einzusetzen.

                                                  Robert S. McNamara, US-Topmanager, 1961-68 Präsident d. Weltbank


GEDANKE DES MONATS:

Ein Unternehmen ist sozial,
wenn es Gewinne macht.

                                                  Heinz Dürr, 1991-97 Vorstandsvors., 1997-99 AR-Vors. Dt. Bahn AG


Das besondere Zitat:

Die Wirtschaftswelt von heute braucht als Manager "One World"-Menschen,
die nicht mehr nur im eigenen Land zu Hause, sondern in der Lage sind,
alle Märkte - und das heißt die Welt - zu verstehen.

                                                   Carl Hahn, 1982-92 Vorstandsvors., VW AG


Oktober 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Menschen mit einer neuen Idee
gelten so lange als Spinner,

bis sich die Sache durchgesetzt hat.“

                                                                          
   Mark Twain


GEDANKE DES MONATS:

Was dem einzelnen nicht möglich ist,
das vermögen viele.

                  Friedrich Wilhelm Raiffeisen


Das besondere Zitat:

Ein Gewinner ist ein Träumer,
der niemals aufgibt.


September 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Das Alter, das man haben möchte,
verdirbt das Alter, das man hat
.“
                                                                        
     Paul von Heyse


GEDANKE DES MONATS:

„Das Geheimnis, mit allen Menschen in Frieden zu leben, 
besteht in der Kunst, jeden seiner Individualität nach zu verstehen.

                      Friedrich Ludwig Jahn


Das Zitat zum Schmunzeln:

Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen.
Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand leistet,
befindet sich in seinem Kopf.

                                                                                             Ephraim Kishon


August 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Wer nicht mehr will, als er kann,
bleibt unter seinem Können."

                                                                        
     Herbert Marcuse


GEDANKE DES MONATS:

Verstand dient der Wahrnehmung der eigenen Interessen,
Vernunft ist Wahrnehmung des Gesamtinteresses.

                 Carl Friedrich von Weizsäcker


Das Zitat zum Schmunzeln:

Kleinlebewesen vermehren sich durch Zellteilung,
Bürokraten durch Arbeitsteilung.

                                                                                       Jerry Lewis


Juli 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Müde macht uns die Arbeit, die wir liegenlassen,
nicht die, die wir tun.

                  Marie von Ebner-Eschenbach


GEDANKE DES MONATS:

Was mich anbetrifft, so zahle ich für die Fähigkeit,
Menschen richtig zu behandeln,
mehr als für irgendeine andere auf der ganzen Welt.

                                                                                  John Davison Rockefeller


DAS BESONDERE ZITAT:

Wir werden nicht durch die Erinnerung an unsere Vergangenheit weise,
sondern durch die Verantwortung für unsere Zukunft.

                                                                                                         George Bernard Shaw


Juni 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Lass dich nicht davon abbringen, was du unbedingt tun willst.
Wenn Liebe und Inspiration vorhanden sind,
kann es nicht schiefgehen.

                    Ella Fitzgerald


GEDANKE DES MONATS:

Man muss das Unmögliche versuchen,
um das Mögliche zu erreichen.

                                                                               Hermann Hesse


DAS BESONDERE ZITAT:

Ob du denkst, du kannst es, 
oder du kannst es nicht:
Du wirst auf jeden Fall recht behalten
.

                                                                                          Henry Ford


Mai 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Die Ablehnung eines Risikos
ist für ein Unternehmen das größte Risiko.

                  Reinhard Mohn


GEDANKE DES MONATS:

Der Unterschied zwischen Sein und Haben entspricht dem Unterschied
zwischen dem Geist einer Gesellschaft, die zum Mittelpunkt Personen hat,
und dem Geist einer Gesellschaft, die sich um Dinge dreht.

                                                                                                                Erich Fromm


Das Zitat zum Schmunzeln:

Fernsehen ist fabelhaft.
Man bekommt nicht nur Kopfschmerzen davon,
sondern erfährt auch gleich in der Werbung,
welche Tabletten dagegen helfen.

                                                                                       Bette Davis


April 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Unkraut nennt man die Pflanzen,
deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind.

              Ralph Waldo Emerson


GEDANKE DES MONATS:

Niemand ist weiter von der Wahrheit entfernt
als derjenige, der alle Antworten weiß
.

                                                                                    Chinesisches Sprichwort


Das besondere Zitat:

Der Politiker denkt an die nächsten Wahlen,
der Staatsmann an die nächste Generation
.

                                                                            William Ewald Gladstone
Schade, dass wir so viele Politiker und so wenig Staatsmänner haben!


März 2005

 GEDANKE DER WOCHE:

Es gibt keine Grenzen.
Nicht für den Gedanken, nicht für die Gefühle.
Die Angst setzt die Grenzen.

              Ingmar Bergman


GEDANKE DES MONATS:

Wohlbehagen ermattet den Geist,
Schwierigkeiten erziehen und kräftigen ihn.

                                                                                    Francesco Petrarca (1304-74)


Das besondere Zitat:

Du kannst einen Menschen nichts lehren,
Du kannst ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

                                                                            Galileo Galilei


Februar 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Was mich anbetrifft, so zahle ich für die Fähigkeit,
Menschen richtig zu behandeln,
mehr als für irgendeine andere auf der ganzen Welt.

              John Davison Rockefeller


GEDANKE DES MONATS:

Durch eloquente Redner können Völker 
in Krieg, Verderben und Tod getrieben
oder zu Frieden, Wohlstand und Freundschaft geführt werden.“

                                                                                    Rudolf A. Schnappauf


Das besondere Zitat:

Wenn es dir möglich ist, mit nur einem kleinen Funken
die Liebe in der Welt zu bereichern,
dann hast du nicht umsonst gelebt.

                                                                            Jack London


Januar 2005

GEDANKE DER WOCHE:

Man muss sein Glück teilen,
um es zu multiplizieren
.

Marie von Ebner-Eschenbach


GEDANKE DES MONATS:

Das Glück besteht nicht darin,
dass du tun kannst, was du willst,
sondern darin,
dass du immer willst, was du tust
. “

                                                                        Leo N. Tolstoi


Das besondere Zitat:

Unsere Einstellung der Zukunft gegenüber muss sein:
Wir sind jetzt verantwortlich für das,
was in der Zukunft geschieht

                                                      Karl Raimund Popper

Dezember 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Ein Optimist weigert sich nicht,
die negativen Seiten einer Situation zur Kenntnis zu nehmen.
Er weigert sich lediglich,
sich diesen Seiten zu unterwerfen.

      Norman Vincent Peale


GEDANKE DES MONATS:

Wir werden nicht durch die Erinnerung
an unsere Vergangenheit weise,
sondern durch die Verantwortung
für unsere Zukunft
.“

                                                                              George Bernard Shaw


Das besondere Zitat:

Es gibt so viele Dinge,
die man nicht mit Geld bezahlt,
wohl aber mit einem Lächeln,
mit einer Aufmerksamkeit, mit einem „Danke

                                                                                 Leo Suenens


Sonderausgabe 10. November 2004

GEDANKE DER WOCHE:

„Zweifle nicht an dem, der dir sagt, er hat Angst.
Aber hab Angst vor dem, der dir sagt,
er kennt keine Zweifel.“

                                                                                Erich Fried


GEDANKE DES MONATS:

Lass durch nichts in der Welt dich binden
als durch deine höchste innere Wahrheit. “

                                                                                  Emma Herwegh


Das besondere Zitat:

„Wer den Regentropfen erklären kann,
kann auch das Meer erklären“

                                                                                   Selma Lagerlöf


November 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Viele Menschen versäumen das 'kleine' Glück,
weil sie auf das
'große' vergeblich warten
.


GEDANKE DES MONATS:

Seine Freude in der Freude des anderen finden können:
das ist das Geheimnis des Glücks. “

                                                                                 Georges Bernanos


Das besondere Zitat:

Man kann keine großen Dinge tun,
nur kleine Dinge mit großer Liebe.“

                                                                                             Mutter Teresa


Oktober 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Der verlorenste Deiner Tage ist der Tag,
an dem Du nicht gelacht hast.

                                                                           nach Nikolaus Chamfort


GEDANKE DES MONATS:

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen
ist ein Lächeln.

                                                                                 Henry Sakal


Das besondere Zitat:

Lernen wir uns freuen,
so verlernen wir am besten,
anderen weh zu tun.

                                                                                 Friedrich Nietzsche


September 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Miss nie des Berges Höhe,
ehe Du den Gipfel erreicht hast.
Dort wirst Du sehen, wie niedrig er ist!“

                                                                               Dag Hammarskjöld


GEDANKE DES MONATS:

Ob du denkst, du kannst es,
oder du kannst es nicht:
Du wirst auf jeden Fall recht behalten.“

                                                                                 Henry Ford


Das besondere Zitat:

„Man muss das Unmögliche versuchen,
um das Mögliche zu erreichen.

                                                                                 Hermann Hesse


August 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Wenn Du eine Krankheit hast,
versuche nicht sie zu heilen.
Finde Deinen Mittelpunkt
und Du wirst geheilt sein.“

                                                                                Taoistisches Sprichwort


GEDANKE DES MONATS:

Jeder von uns hat in dieser Welt einen göttlichen Auftrag zu erfüllen.
Und die Seele bedient sich des Körpers,
um diesem Auftrag gerecht zu werden.“

                                                                                    Dr. Eduard Bach


Das besondere Zitat:

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe,
die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.“

                                                                                    Albert Schweizer


Juli 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Man sollte alle Tage wenigstens ein schönes Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen
und wenn es möglich zu machen wäre,
einige vernünftige Worte sprechen.

                                                                                                  Goethe


GEDANKE DES MONATS:

Du brauchst nicht singen zu können,
schon dass Dir danach zumute ist,
genügt für einen gelungenen Tag
.“ 

 
Das besondere Zitat:

Wer die Zukunft als Gegenwind empfindet,
ist in der falschen Richtung unterwegs
.“


Juni 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Mögen Zeichen an der Straße Deines Lebens sein,
die Dir sagen, wohin du auf dem Wege bist.
Mögest Du die Kraft haben,
die Richtung zu ändern,
wenn Du die alte Straße nicht mehr gehen kannst
.“

                                                                                                  Irischer Segensspruch


GEDANKE DES MONATS:

Liebe ist nicht Umklammern, bis keiner mehr Luft kriegt,
Liebe ist Umarmen, bis beide frei atmen können
.“ 

 
Das besondere Zitat:

Jedem wird gegeben in dem Maße,
wie er gibt.“

                                                                               Prentice Mulford


Mai 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Selbstzerfleischung kostet wertvolle Energie,
die wir besser in unsere Weiterbildung
und
Persönlichkeitsentwicklung stecken sollten.“


GEDANKE DES MONATS:

Es ist leichter, eine Lüge zu glauben,
die man schon hundert Mal gehört hat,
als eine Wahrheit, die man noch nie gehört hat.“ 

                                                                                                  Robert Lynd


Das besondere Zitat:

Jeder Augenblick, den ich meinen Mitarbeitern widme,
ist gewinnbringend angelegt.“

                                                                       Christine Handl  (71 Mio. Euro Umsatz mit Tiroler Speck, 
wurde u.a. als frauen- und familienfreundlichstes Unternehmen ausgezeichnet)


April 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Im Traum und in der Liebe ist nichts unmöglich."


GEDANKE DES MONATS:

Fühl Dich nicht arm,
wenn Deine Träume nicht in Erfüllung gehen.
Wirklich arm ist nur,
wer nie geträumt und geliebt hat.


Das besondere Zitat:

Wenn auf Erden die Liebe herrschte,
wären alle Gesetze zu entbehren.

                                                                       Aristoteles


März 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Das Schwierige im Leben ist es,
Herz und Kopf dazu zu bringen zusammenzuarbeiten
– in meinem Fall verkehren sie noch nicht mal 
auf freundschaftlicher Basis.
"
                                                                                     Woody Allen


GEDANKE DES MONATS:

Es gibt keine Tatsachen, nur Interpretationen.“
                                             
                                           Nietzsche


Das besondere Zitat:

Wenn die Einsicht (deines Herzens) meiner Lehre widerspricht,
so sollst Du Deiner Einsicht folgen.“

                                                                       Buddha

Du wirst nicht zu innerem Frieden und innerer Sicherheit finden, wenn Du nicht zuerst all das Gute in deinem Leben anerkennst. Wenn Du immer nur mehr willst und Dich nach mehr sehnst, ohne zuerst die Dinge anzuerkennen, die bereits vorhanden sind, wirst Du immer unzufrieden und im Unreinen mit Dir selbst sein.

Jede Aufregung über ein beliebiges Problem kommt durch Deine völlig subjektive Interpretation zustande.
HerzIntelligenz (s. 5. Offene Seminare) befreit Dich davon, erspart Dir Stress und fördert weise Entscheidungen.


Februar 2004

GEDANKE DER WOCHE:

Geh deinen Weg und lass die Leute reden."
                                                                                   
Dante Alighieri


GEDANKE DES MONATS:

Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg,
nur einen zum sicheren Misserfolg
-
es jedem recht machen zu wollen.

                                             
                                          Platon


Das besondere Zitat:

Die Menschheit wird erst glücklich sein, 
wenn alle Menschen Künstlerseelen haben werden, 
das heißt, wenn allen ihre Arbeit Freude macht."
                                                                       Johann Wolfgang von Goethe


Januar 2004

GEDANKE DER WOCHE:

„Man muss sein Glück teilen,
um es zu multiplizieren.“
                                             
Marie von Ebner-Eschenbach


GEDANKE DES MONATS:

Wirklich erfolgreich ist nur,
wer seinen Seelenfrieden gefunden hat.

                                                                             Rudolf A. Schnappauf


Das besondere Zitat:

Man kann keine großen Dinge tun,
nur kleine Dinge mit großer Liebe.

                                                                  Mutter Teresa

Dezember 2003:

GEDANKE DER WOCHE:

„Der einzige Weg, frei zu sein,
im Leben vorwärts
zu gehen,
besteht in der Vergebung
.
                                                             H. Norman Wright


GEDANKE DES MONATS:

„Vergebung ist der Schlüssel zum Glück,
denn sie öffnet alle Schuld- und Angstblockaden
und lässt uns in einer Welt leben,
in der die Liebe alles umfängt.“

                                                                  Gerald G. Jampolsky


Das besondere Zitat:

„Wir sind, was wir denken.
Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken erschaffen wir unsere Welt.”
                                                                                       Buddha


November 2003:

GEDANKE DER WOCHE:

Es werden mehr Leute durch Schulung
als durch natürliche Begabung tüchtig
.“
                                                                            Demokrit


GEDANKE DES MONATS:

Wenn Sie Bildung für teuer halten,
versuchen Sie es einmal mit Unbildung.

                                                                           Derek Bok


Das besondere Zitat:

Wir müssen immerfort Deiche des Mutes bauen
gegen die Flut der Furcht.“
                                                                           Martin Luther King


Oktober 2003:

GEDANKE DER WOCHE: 

Die Kunst eines erfüllten Lebens
ist die Kunst des Lassens:
Zulassen
- Weglassen - Loslassen.“

                                                                    Ernst Ferstl


GEDANKE DES MONATS:

Das Reden mit Gott
ist unvergleichlich wichtiger
als das Reden über Gott.“  
Beten ist wichtiger als Theologisieren
   
                                                                Hans Christian Asmusen


Das besondere Zitat:

Die Liebe allein versteht das Geheimnis,
andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.


Juli 2003:

GEDANKE DER WOCHE: 

„Das Glück des Menschen liegt nicht in der Freiheit,
sondern im Übernehmen einer Aufgabe.“

           
                                                                André Gide


GEDANKE DES MONATS:

„Vom Ziel her bist du Kind des Schicksals.
Vom Ursprung her bist du zugleich sein Urheber.“

                                                                            Hans Günther Adler


Das besondere Zitat:

„Nicht alles, was zählt, kann gezählt werden
und nicht alles, was gezählt werden kann, zählt.“

                                                                             Albert Einstein


Juni 2003:

GEDANKE DER WOCHE: 

„Ich bin Leben, das Leben will
inmitten von Leben, das leben will.“
           
                                                            Albert Schweizer


GEDANKE DES MONATS:

Am Anfang gehören alle Gedanken der Liebe.
Später gehört dann alle Liebe den Gedanken.

                                                                        Albert Einstein


Das besondere Zitat:

Das Wesentliche einer Kerze
ist nicht das Wachs,
das seine Spuren hinterlässt,
sondern das Licht.

                                                               
Antoine de Saint Exupéry


April 2003:

GEDANKE DER WOCHE: 

Der Krieg ist ein Massaker von Menschen,
die sich nicht kennen,
zum Nutzen von Leuten,
die sich kennen, aber nicht massakrieren."

                                                                    Paul Valéry


GEDANKE DES MONATS:

„Wer Unrecht schweigend hinnimmt,
macht sich mitschuldig.“
                                                               Mahatma Gandhi


Das besondere Zitat:

„Ein kurzer Augenblick der Seelenruhe
ist besser als alles,
was Du sonst erstreben magst.“

                                                           Persisches Sprichwort


März 2003:

GEDANKE DER WOCHE: 

Wenn die Stürme der Veränderung wehen,
suchen einige Windschutz auf,
andere stellen Windmühlen auf!
 


GEDANKE DES MONATS:

„Konsequent ist nur der, 
der sich mit den Umständen wandelt.“
                                                               Winston Churchill


Das besondere Zitat:

„Jeder, der aufhört zu lernen, ist alt 
– sei er nun zwanzig oder achtzig.
Jeder aber, der weiterlernt, bleibt jung.
Nichts im Leben geht über einen Geist, der sich jung erhält.“

                                                                                     Henry Ford


Februar 2003:

GEDANKE DER WOCHE: 

Du allein entscheidest,
ob die Erde in Deiner Nähe voller Blumen
oder voller Dornen ist
und die Augen Deiner Freunde voller Tränen
oder voller Freude sind.

                                                                                Ol Sartorio


GEDANKE DES MONATS:

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Gefühle.
Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden Dein Verhalten.
Achte auf Deine Verhaltensweisen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Achte auf Dein Schicksal,
indem Du jetzt auf Deine Gedanken achtest.

                                                                                     Talmud


Das besondere Zitat:

Zivilcourage
Ein Mensch erfährt, dass unsre Zeit
voll sei von Rücksichtslosigkeit.
Doch sieht aus Feigheit, aus bequemer,
er ringsrum lauter Rücksichtnehmer.
Die Freiheit geht wohl doch im Grunde
aus solcher Rücksicht vor die Hunde
.“

                                                               Eugen Roth


Januar 2003:

GEDANKE DER WOCHE
: 

„Die Herrlichkeit der Welt
entspricht der Herrlichkeit des Geistes,
der sie betrachtet.

                                                                          
Heinrich Heine


GEDANKE DES MONATS:

Richtig leben lernen heißt im eigentlichen Sinne lieben lernen.
Wahre Liebe stellt keine Besitzansprüche und keine Bedingungen.
Das Einzige, das meines Wissens die Menschen wirklich heilt,
ist bedingungslose Liebe.

                                                                                    Kübler-Ross


ZUM SCHMUNZELN:

Heaven is
   
where the cook is French,
    the police British,
    the mechanics German,
    the lovers Italian,
    and everything is organized by the Swiss.

Hell is
    where the cook is British,
    the police German,
    the mechanics French,
    the lovers Swiss and
    everything is organized by the Italiens.
      J 


Das besondere Zitat:

        „Ich guck immer, was das Gefühl sagt.“ 
                                                                        Sven Hannawald, 12.01.2002, 22.22 Uhr.
        „Da muss man schauen, was einem der Körper sagt.“ 
                                                                        Sven Hannawald, 19.01.2003, 16.28 Uhr.
        Visuell-kinästhetisch-auditive Synesthesie!?
              oder 
        das Genie der gleichzeitigen Abfrage der drei wichtigsten Sinneskanäle?!

November 2002:

GEDANKE DER WOCHE: 

Heiterkeit ist der Himmel,
unter dem alles gedeiht.


GEDANKE DES MONATS:

Schenken heißt, einem anderen das zu geben,
was man selber gern behalten möchte."
                                                                          Selma Lagerlöf


ZUM SCHMUNZELN:

Das Leben kommt auf alle Fälle
Aus einer winzig kleinen Zelle
Und bei manchen bösen Strolchen
Endet’s auch in einer solchen.
   
       J  Heinz Ehrhard


Oktober 2002:

GEDANKE DER WOCHE: 

Das Glück Deines Lebens
hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.

                                                                            Marc Aurel


GEDANKE DES MONATS:

Die Zeit ist schlecht?
Wohlan!
Du bist da, sie besser zu machen.

                                                                   
Thomas Carlyle


ZUM SCHMUNZELN:

Wer viel Geld hat, kann spekulieren.
Wer wenig Geld hat darf nicht spekulieren.
Wer gar kein Geld hat, muss spekulieren!

   
                                                 
                André Kostolany.   J 


September 2002:

GEDANKE DER WOCHE: 

Ein Lächeln kostet weniger als elektrischer Strom
und gibt doch mehr Licht.


GEDANKE DES MONATS:

 Jeder hat seine eigene Sicht,
doch nicht jeder sieht etwas
.


ZUM SCHMUNZELN:

 Solange mein Chef so tut,
als würde er mir ein richtiges Gehalt zahlen,
solange tue ich so,
als würde ich richtig arbeiten.
     J 


August 2002:

GEDANKE DER WOCHE: 

Einfältig ist nur der Mensch,
die Natur ist unendlich vielfältig."


GEDANKE DES MONATS:

Plane Dein Leben,
als ob Du ewig lebst,
und lebe es,
als ob Du morgen stirbst.


ZUM SCHMUNZELN:

“To do is to be” – Voltaire
To be is to do” – Descartes
Do be do be do” – Frank Sinatra     J 


Mai 2002:

GEDANKE DER WOCHE: 

Es ist nicht genug, zu wissen,
man muss auch anwenden.
Es ist nicht genug, zu wollen,
man muss auch tun.

Johann Wolfgang von Goethe


GEDANKE DES MONATS:

„Nur wer die Ursache nicht kennt,
nennt die Wirkung Zufall.“

Werner Mitsch


ZUM SCHMUNZELN:

„Zwei Dinge sind unendlich:
Das Universum und die menschliche Dummheit.
Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.“    
  J 

Albert Einstein


März 2002:

GEDANKE DER WOCHE: 

Es gibt Menschen, die den ganzen Tag arbeiten,
andere, die den ganzen Tag träumen,
und schließlich diejenigen, die eine Stunde träumen,
die Ärmel hochkrempeln und sich ihre Träume erfüllen.

Stephe Ross, US Top-Manager


GEDANKE DES MONATS:

„Jeder will einen idealen Partner haben,
doch wer gibt sich die Mühe,
auch selbst ein idealer Partner zu sein?“


ZUM SCHMUNZELN:

„Kettenrauchen
hilft nicht gegen Eisenmangel.“    
  J 


Februar 2002:

GEDANKE DER WOCHE: 

„Liebe, aber wahrhaft!
Und es fallen Dir alle anderen Tugenden von selbst zu.“

Ludwig Feuerbach


GEDANKE DES MONATS:

„Der Mut zur Wandlung ist genauso wichtig
wie die Gelassenheit,
das Unveränderliche zu akzeptieren.“

Was sollten Sie in Ihrem Leben mit Tatkraft angehen ?
Und was sollten Sie als unabänderliche Realität annehmen,
so wie es ist oder war?


ZUM SCHMUNZELN:

„Das größte Problem beim Nichtstun ist,
dass man nicht weiß, wann man fertig ist.“   
J 

Dezember 2001:

GEDANKE DER WOCHE: 

(zur Adventszeit, der ursprünglich stillen Zeit
der inneren Einkehr und
Besinnung vor dem Jahresende):

„Immer wenn Du Dich beeilst,
versäumst Du etwas Wichtiges im Leben.

„Alles Wesentliche im Leben habe ich in den Augenblicken erfahren,
in denen ich mich nicht beeilt habe.
Darum schaffe Dir jeden Tag genug Zeit,
für das wahrhaft Wesentliche.“

        Rudolf A. Schnappauf


GEDANKE DES MONATS:

„Handle stets so,
dass sich die Zahl der Möglichkeiten vergrößert.“

         Heinz von Foerster

 So lautet auch das zentrale Anliegen der weltweiten Bewegung des NLP:
Den Menschen helfen, ihre Wahl- und Handlungsmöglichkeiten zu erweitern.
Dazu beitragen, dass sie nicht mehr feststecken, sondern sich selbst angemessen zu helfen wissen.
Das ist wahre Hilfe zur Selbsthilfe, Förderung von mündigen und flexiblen Menschen.
Es ist ein ideales Motto nicht nur für Therapeuten und Ärzte, sondern auch für Eltern, Lehrer, 
Führungskräfte, Berater, Coaches ... 

Von ihm stammt auch die goldene Erkenntnis der Kommunikationswissenschaft zum Thema 
"Einander Verstehen mit Hilfe des gesprochenen Wortes":

„Wenn ich hier Zisch- und Knacklaute produziere,
indem ich Luft durch meine Stimmritzen presse,
und bei Ihnen entsteht nach dem Hören
dieser Geräusche in Ihrem Kopf ein Bild,
das mit dem Bild in meinem Kopf übereinstimmt,
dann ist das nicht selbstverständlich,
sondern ein Wunder!“


November 2001:

GEDANKE DER WOCHE: 

„Das unfehlbare Mittel,
Autorität über die Menschen zu gewinnen,
ist, sich ihnen nützlich zu machen.“

Marie von Ebner-Eschenbach


GEDANKE DES MONATS:

„Um klar zu sehen,
genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.“

Antoine de Saint-Exupéry


Mai 2001:

GEDANKE DER WOCHE: 

Schön ist alles,
was Du mit Liebe betrachtest.


GEDANKE DES MONATS:

„Nicht wer wenig hat,
sondern wer mehr haben will,
ist arm.“
                                                        Seneca
                                                        Quelle: „Nirgends ist, wer überall ist“ in: 
                                                        Briefe an Lucilius über Ethik


April 2001:

GEDANKE DER WOCHE: 

Obwohl sie nicht einmal hundert Jahre alt werden,
bereiten sich viele Menschen Sorgen für tausend Jahre.


GEDANKE DES MONATS:

Als Du auf die Welt kamst,
hast Du geweint,
und um Dich herum freuten sich alle.
Lebe so, dass, wenn Du die Welt verlässt, alle weinen
und Du lächelst.

Hier geht's zur Startseite
www.RAS-Training.de